FPI-Publikationen
Navigation
Service
EAG/FPI
Die Europäische Akademie für psychosoziale Gesundheit - Fritz Perls Institut bietet berufsbezogene wissenschaftliche Weiterbildungen bzw. Ausbildungen im psychosozialen Bereich an. Mehr Informationen hier...
Download
pdf Kleines Lexikon der Integrativen Therapie 689.46 Kb


Ait-Mokhtar Christine: Alles hat einen Anfang - nur welchen?, 03.2003 Drucken
Alles hat einen Anfang - nur welchen ? Die Initialphase von Gruppen bei der stationären Rehabilitation von Drogenabhängigen verschiedener soziokultureller Zugehörigkeit

Graduierungsarbeit der berufsbegleitenden Weiterbildung "Soziotherapie - Schwerpunkt Suchtkrankenhilfe" im Verfahren der Integrativen Therapie / Gestalttherapie
Bei www.fpi-publikationen.de/graduierungen 03/2003

Zusammenfassung:
Anhand aktueller Ergebnisse werden exemplarisch die soziokulturellen Besonderheiten von Drogenabhängigen türkisch-islamischer Zugehörigkeit, von AussiedlerInnen sowie KlientInnen aus bikulturellen Familien vorgestellt.
Am Beispiel der thera-peutischen (Nachsorge-)Einrichtung "Wolfsgangstraße"(Ffm) mit seinem Konzept "Der Dritte Weg" werden die Bedeutung und die Besonderheiten der Anfangsphase von Gruppenprozessen bei der stationären Rehabilitation von drogenabhängigen Menschen unterschiedlicher soziokultureller Zugehörigkeit untersucht.
Besonderen Raum nimmt die Analyse des differenzierten Gruppenkonzeptes mit seinen unterschiedlichen Nähe-Distanz-Modalitäten ein. In einem letzten Schritt wird über notwendige Modifikationen nachgedacht, um eine höhere Effektivität in der Arbeit mit dieser Klientel erzielen zu können.

Summary:
Everything has a beginning - only which one ?
The initial phase of group processes at the stationary rehabilitation of drug addicts with various sociocultural background

Based on current results the sociocultural features of drug addicts with a turkish- islamic membership, with an easteuropean background and with experiences made by growing up in bicultural families will be explained. The initial phase of group-processes with its special qualities will be analysed for the above named client-groups. Therefore the concept of the therapeutic institution "Wolfsgangstraße" (Ffm), the so-called "The third way", is taken.
The analysis of the subtly differentiated group concept with its various proximity distance modalities will take particular room. In a last step necessary modifications will be thought about to obtain a higher effectiviness in the work with these client groups.

Key words: sociocultural, addiction, drug, group concept

Zum kostenlosen Download...

 
Copyrighthinweis: Graduierungsarbeiten auf www.FPI-Publikation.de

Graduierungsarbeiten auf www.FPI-Publikation.de
Herausgegeben durch den Prüfungsausschuss der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit:
Univ.-Prof. Dr. mult. Hilarion G. Petzold
Prof. Dr. päd. Waldemar Schuch, MA
Prof. Dr. phil. Johanna Sieper

© FPI-Publikationen, Verlag Petzold + Sieper Hückeswagen.

Redaktion: Prof. Dr. phil. Johanna Sieper, Fritz Perls Institut, Wefelsen 5, 42499 Hückeswagen e-mail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können  

 

 

space space
  Donnerstag, 25. Mai 2017
Sie sind hier: Home arrow Graduierungsarbeiten arrow Ait-Mokhtar Christine: Alles hat einen Anfang - nur welchen?, 03.2003
 
backzurück Copyright EAG-FPI nach oben