FPI-Publikationen
Navigation
Service
EAG/FPI
Die Europäische Akademie für psychosoziale Gesundheit - Fritz Perls Institut bietet berufsbezogene wissenschaftliche Weiterbildungen bzw. Ausbildungen im psychosozialen Bereich an. Mehr Informationen hier...
Download
pdf Kleines Lexikon der Integrativen Therapie 689.46 Kb


Riechert Rolf: Integr. Kurzzeittherapie mit einem Leib-und bewegungstherapeut. Hintergrund, 03.2010 Drucken

03/2010
Die Integrative Kurzzeittherapie mit einem  Leib- und bewegungstherapeutischen Hintergrund, am Beispiel eines Therapieverlaufs einer Patientin in der Psychiatrie in der Universitätsklinik Köln
eingereicht von:
Rolf Riechert

Zusammenfassung: Die Integrative Kurzzeittherapie mit einem  Leib- und bewegungstherapeutischen Hintergrund, am Beispiel eines Therapieverlaufs einer Patientin in der Psychiatrie in der Universitätsklinik Köln

Die Graduierungsarbeit beschäftigt sich mit der Integrativen Kurzzeittherapie einer Patientin in der ambulanten Psychiatrie (Tagesklinik für Psychiatrie) über einen Zeitraum von 4 Stunden, wobei die einzelnen Stunden wörtlich wiedergegeben werden. Das Ziel der Patientin war, ihrer Essstörung und dem sozialen Rückzug entgegenzuwirken. Ziel der Therapie war aber auch, die Veränderung des Zustandes von Unwohlsein, als auch die Entwicklung und Entfaltung vorhandener Potentiale. Der Fokus der Arbeit mit der Patientin war folglich gerichtet auf deren Körpergefühl und Zusammenhänge zwischen ihren Essstörungen, Gefühlen und ihrer „sozialen Isolierung“ herauszufinden. Einen hohen Stellenwert und großen Raum nehmen auch die Reflexionen der Patientin ein. Die Methoden, Techniken und Wege der Integrativen Therapie in ihrer Anwendung und Effektivität werden deutlich. Der Aspekt des Leibes wird in der Arbeit besonders hervorgehoben.

Schlüsselwörter:
Leibtherapie, Bewegungstherapie, Essstörung, Integrative Therapie, Praktische Arbeit


Summary. Integrative Short Term Therapy with body and movement orientation – Exemplified by a Therapy Process of a Psychiatric Patient in the University Clinic of Colone
This paper is about the integrative short-term psychotherapy of a female patient, which took place in a day hospital over a 4 hours period. In doing so, every hour is literally presented. The patient’s aim was to counteract her eating disorder and as well as working against her social retreat. But the aim was also to change her mental state of feeling uneasy as well as the development and evolvement of existing potential capacities. Consequently, this paper focuses on bringing the patient’s coenesthesia and the connections between her eating disorder, feelings and her “social isolation” to light. Furthermore, the patient’s self-reflections play an important role and are thus treated in more detail. Moreover, methods, techniques and ways of practical integrative therapy and its efficiency are revealed. The aspect of the body is accented in particular.

Keywords: body therapy, move therapy, eating disorder, integrative therapy, practical work

 

Zum Download...

 
Copyrighthinweis: Graduierungsarbeiten auf www.FPI-Publikation.de

Graduierungsarbeiten auf www.FPI-Publikation.de
Herausgegeben durch den Prüfungsausschuss der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit:
Univ.-Prof. Dr. mult. Hilarion G. Petzold
Prof. Dr. päd. Waldemar Schuch, MA
Prof. Dr. phil. Johanna Sieper

© FPI-Publikationen, Verlag Petzold + Sieper Hückeswagen.

Redaktion: Prof. Dr. phil. Johanna Sieper, Fritz Perls Institut, Wefelsen 5, 42499 Hückeswagen e-mail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können  

 

 

space space
  Sonntag, 22. Oktober 2017
Sie sind hier: Home arrow Graduierungsarbeiten arrow Riechert Rolf: Integr. Kurzzeittherapie mit einem Leib-und bewegungstherapeut. Hintergrund, 03.2010
 
backzurück Copyright EAG-FPI nach oben