FPI-Publikationen
Navigation
Service
EAG/FPI
Die Europäische Akademie für psychosoziale Gesundheit - Fritz Perls Institut bietet berufsbezogene wissenschaftliche Weiterbildungen bzw. Ausbildungen im psychosozialen Bereich an. Mehr Informationen hier...
Download
pdf Kleines Lexikon der Integrativen Therapie 689.46 Kb


Schäfer Susanne: Integrative Arbeit für Singles über 50 mit kreativen Medien, 01.2016 Drucken

Graduierungsarbeiten: Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit


01/2016

Integrative Arbeit für Singles über 50 mit kreativen Medien


eingereicht von Susanne Schäfer


Zusammenfassung : Integrative Arbeit für Singles über 50 mit kreativen Medien
Relationalität in Form der für die Persönlichkeit bedeutsamen privaten Begegnung, Beziehung und Bindung wird als salutogener Wert mit Methoden des Integrativen Ansatzes gefördert. Von Bedeutung sind dabei der Einsatz kreativer Medien und die heilsamen und anregenden Wirkungen von Natur und Landschaft. Theoretische Grundlagen des Integrativen Ansatzes, Recherchen und gesammelte Erfahrungen hinsichtlich der Bedürfnisse der Zielgruppe (Männer und Frauen über 50) sowie Überlegungen zum Ge- und Misslingen bedeutsamer privater Beziehungen zeigten vor allem, wie wichtig die Förderung und Stabilisierung der Einzelperson ist. Nur eine stabile und in ihren Zielen und Lebenskonzepten klare und eigenständige Persönlichkeit, die sich selbst in Kontext und Kontinuum reflektiert hat, kann gesunde und erfüllende Beziehungen und Bindungen eingehen.
 
Schlüsselwörter: Relationalität, salutogener Wert, Einsatz kreativer Medien, heilsame Wirkungen von Natur und Landschaft,  in Kontext und Kontinuum reflektierte Persönlichkeit


Summary: Integrative Work with creative media for singles above 50
Within this thesis a concept was developed that should stimulate gathering, relationships and commitment as salutogenic value by methods of the integrative approach. In this context the usage of creative media and the healthful and stimulating effects of nature and landscape are of high value. Theoretical basics of the integrative approach, research and personal experiences concerning the needs of the target group led primarily to the insight, that the most important basis for the formerly mentioned goal is the encouragement and stabilization of the individual person. Only a strong and independent character, well aware of his/her personal goals and concepts of life that has reflected his/her role in a social context and over a period of time is able to start healthy and fulfilling relationships.

Keywords: relationships, salutogenic value, use of creative media, healthful effects of nature and landscape, context-dependent self-reflected personality

 
Zum Download... 

 

 
Copyrighthinweis: Graduierungsarbeiten auf www.FPI-Publikation.de

Graduierungsarbeiten auf www.FPI-Publikation.de
Herausgegeben durch den Prüfungsausschuss der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit:
Univ.-Prof. Dr. mult. Hilarion G. Petzold
Prof. Dr. päd. Waldemar Schuch, MA
Prof. Dr. phil. Johanna Sieper

© FPI-Publikationen, Verlag Petzold + Sieper Hückeswagen.

Redaktion: Prof. Dr. phil. Johanna Sieper, Fritz Perls Institut, Wefelsen 5, 42499 Hückeswagen e-mail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können  

 

 

space space
  Donnerstag, 23. November 2017
Sie sind hier: Home arrow Graduierungsarbeiten arrow Schäfer Susanne: Integrative Arbeit für Singles über 50 mit kreativen Medien, 01.2016
 
backzurück Copyright EAG-FPI nach oben