FPI-Publikationen
Navigation
Service
EAG/FPI
Die Europäische Akademie für psychosoziale Gesundheit - Fritz Perls Institut bietet berufsbezogene wissenschaftliche Weiterbildungen bzw. Ausbildungen im psychosozialen Bereich an. Mehr Informationen hier...
Download
pdf Kleines Lexikon der Integrativen Therapie 689.46 Kb


14/2017, Petzold H.G. (1986h/2016): Zur Psychodynamik der Devolution - 26. April 1986 Drucken

GRÜNE TEXTE  -  Die NEUEN NATURTHERAPIEN  -  Internetzeitschrift für Garten-, Landschafts-,
Waldtherapie, tiergestützte Therapie, Green Care, Ökologische Gesundheit, Ökopsychosomatik


Ausgabe 14/2017

Zur Psychodynamik der Devolution (1986h/2016)
26. April 1986


Hilarion G. Petzold, Amsterdam/Düsseldorf, Paris



Zusammenfassung: Die Psychodynamik der Devolution (1986h/2016)
Menschen verfügen über ein hohes destruktives Potenzial: im Persönlichen, Gesellschaftlichen, Ökologischen – das zeigt die Menschheitsgeschichte. Es birgt die Gefahr einer „Devolution“ – einem Abbau der Evolution bis zur Zerstörung unserer mundanen Lebenswelt, unseres ökologischen Lebensraums. Man muss diese „dunkle Seite“ des Menschseins in den Blick nehmen, darf sie nicht verleugnen, denn der Mensch ist auch homo destrudor. Nur dann, ohne Verdrängung und Verleugnung, kann man daran gehen, diesen devolutionären Tendenzen mit klarem Blick und Entschlossenheit entgegenzuwirken, an jedem Ort wo es notwendig wird. Dieser Text von 1986 – Jahr der Tschernobyl-Katastrophe und der Wackersdorf-Proteste – wird hier wieder eingestellt. Die gegenwärtige Weltsituation gibt dazu genügend Anlass. 

Schlüsselwörter: Evolution, Devolution, menschliche Destruktivität, ökologische Katastrophe, Integrative Therapie


Summary: Psychodynamics of Devolution (1986h/2016)
There is a high destructive potential in the human being: In the personal, societal and ecological sphere – this can be seen over the history of mankind. There is the danger of “devolution” – a disintegration of evolution up to the destruction of our mundane Lebenswelt, our ecological habitat. One has to face this “dark side” of the human being, should not deny it, for man is among other aspects homo destrudor, too. Only then, without repression and denial, one can be ready, to face and counter these devolutionary tendencies with determination, at any place where it is necessary. This text from 1986 – the year of the Tschernobyl catastrophe and the Wackersdorf protests – is here posted anew – the present situation of the world is reason enough.   

Keywords: Evolution, Devolution, human destructivity, ecological catastrophe, Integrative Therapy



Download:

pdf petzold-1986h-2016-zur-psychodynamik-der-devolution-gruene-texte-14-2017 460.50 Kb

 
space space
  Donnerstag, 19. Oktober 2017
Sie sind hier: Home arrow Grüne Texte arrow 14/2017, Petzold H.G. (1986h/2016): Zur Psychodynamik der Devolution - 26. April 1986
 
backzurück Copyright EAG-FPI nach oben