FPI-Publikationen
Navigation
Service
EAG/FPI
Die Europäische Akademie für psychosoziale Gesundheit - Fritz Perls Institut bietet berufsbezogene wissenschaftliche Weiterbildungen bzw. Ausbildungen im psychosozialen Bereich an. Mehr Informationen hier...
Download
pdf Kleines Lexikon der Integrativen Therapie 689.46 Kb


Petzold H.G. (1968c): Überforderungserlebnis und nostalgische Reaktion als pädagogisches Problem… Drucken

… an Auslandsschulen. Der deutsche Lehrer im Ausland

 

Zusammenfassung: Überforderungserlebnis und nostalgische Reaktion als pädagogisches Problem an Auslandsschulen (1968c)
Der Text stammt aus der Lehrertätigkeit an der Deutschen Auslandsschule bei Paris Ende der 1960er Jahre. Er befasst sich mit Heimwehreaktionen und Überforderungsreaktionen von Schülern, ein frühes Stressparadigma, seinem Phasenmodell, beides bestimmt die Integrative Therapie bis heute (Petzold, van Wijnen, Supervision 11/2010). Deshalb wird der Text hier neu eingestellt.

Schlüsselwörter: Überforderungserlebnis, Phasenmodell, Heimwehreaktion, Entlastung, Auslandsschule.


Summary: The experience of demanding too much, and nostalgic response as an educational problem in foreign schools 
This text comes from working as a teacher at the German School abroad in Paris at the end of the  1960th. It is dealing with nostalgic reaction and load of demanding too much from pupils – an early stress paradigm and its phase modell, both influencing Integrative Therapy up to the present day (Petzold, van Wijnen, Supervision 11/2010). Therefore tis text is posted her anew.

Keywords: Experience of demanding too much, phase model, nostalgic response, relief, foreign schoo



Download:

pdf petzold-1968c-ueberforderungserlebnis-paedagogisches-problem-deutsche-lehrer-an-auslandsschulen 2.61 Mb

 
Volltextsuche in den "Materialien aus der EAG"
space space
  Dienstag, 25. September 2018
Sie sind hier: Home arrow Textarchiv H.G. Petzold arrow Petzold H.G. (1968c): Überforderungserlebnis und nostalgische Reaktion als pädagogisches Problem…
 
backzurück Copyright EAG-FPI nach oben