FPI-Publikationen
Navigation
Service
EAG/FPI
Die Europäische Akademie für psychosoziale Gesundheit - Fritz Perls Institut bietet berufsbezogene wissenschaftliche Weiterbildungen bzw. Ausbildungen im psychosozialen Bereich an. Mehr Informationen hier...
Download
pdf Kleines Lexikon der Integrativen Therapie 689.46 Kb


Schay P., Petzold H., Jakob-Krieger C., Wagner M.(2004): Laufen streichelt die Seele – … Drucken

… Lauftherapie als übungs- und erlebniszentrierte Behandlungsmethode der Integrativen Therapie in der medizinischen Rehabilitation Drogenabhängiger - Theorie, Praxis, Forschung - 



Zusammenfassung: Laufen streichelt die Seele
Die Forschungsstudie verifiziert, daß die Ziele, die im Gesamtkonzept zur Rehabilitation von Abhängigkeitskranken vom 04.05.2001 beschrieben sind, durch die Anwendung einer an die Theorie und Methodik der Intergrativen Therapie anknüpfenden Lauftherapie - einer Integrativen Lauftherapie - erreicht werden können.
Die Evaluationsstudie „Zufriedenheit via Lauftherapie dargestellt am Beispiel ehemaliger Drogengebraucher“ belegt die Effektivität dieses ressourcenorientierten Behandlungsansatzes: Stärkung der persönlichen Souveränität, Erzeugung einer starken Zufriedenheit und hohen Leistungsbereitschaft, Veränderungen im psychischen Bereich, wie z.B. Steigerung des Selbstwertgefühls, Verminderung von Streß, Angst und Depressionen, sind häufig zu beobachtende Effekte.
Die Ergebnisse der Untersuchung sind ein Wegweiser für die Arbeit mit ehemaligen Drogenkonsumenten und belegen, daß in der medizinischen Rehabilitation der Effektivität der Lauftherapie noch viel zu wenig Beachtung gewidmet wird.

Schlüsselwörter: Lauftherapie, Substanzabhängigkeit, Sucht, Behandlung, Integrative Therapie


Summary: running stroke (soul) mind
This study verifies that the goals described in the general concept of the rehabilitation of drug addicts (4th May 2001) can be attained by an integrated running therapy programme taking up the theory and methodology of the Integrative Therapy.
The evaluation study „Zufriedenheit via Lauftherapie dargestellt am Beispiel ehemaliger DRogengebraucher“ shows the efficiency of this approach: Reinforcement of the personal sovereignty, significant life satisfaction and motivation, psychic ological (increased self-consciousness, reduced stress, anxieties and depression) are frequently reported.
Concerning working with former drug addicts, the results of this study are pioneering. They verify that, in the medical rehabilitation, the efficiency of the running therapy is underestimated.

Keywords: running therapy, substance abuse, addiction, treatment, Inegrauve Therapy


Download:
pdf schay-petzold-jakob-krieger-wagner-2004-lauftherapie-integrativ-rehabilitation-drogenabhaengige 338.47 Kb

 

 
Volltextsuche in den "Materialien aus der EAG"
space space
  Dienstag, 12. Dezember 2017
Sie sind hier: Home arrow Textarchiv H.G. Petzold arrow Schay P., Petzold H., Jakob-Krieger C., Wagner M.(2004): Laufen streichelt die Seele – …
 
backzurück Copyright EAG-FPI nach oben