FPI-Publikationen
Navigation
Service
EAG/FPI
Die Europäische Akademie für psychosoziale Gesundheit - Fritz Perls Institut bietet berufsbezogene wissenschaftliche Weiterbildungen bzw. Ausbildungen im psychosozialen Bereich an. Mehr Informationen hier...
Download
pdf Kleines Lexikon der Integrativen Therapie 689.46 Kb


08/2017, Petzold H.G. (1969IIh): Die Kunst der Naiven. Adalbert Trillhaase (1858-1936). Ein Maler de Drucken

Heilkraft der Sprache und Kulturarbeit
Internetzeitschrift für Poesie- & Bibliotherapie, Kreatives Schreiben, Schreibwerkstätten, Biographiearbeit, Kreativitätstherapien, Kulturprojekte


Ausgabe 08/2017

Die Kunst der Naiven. Adalbert Trillhaase (1858-1936)
Ein Maler des einfältigen Herzens


Hilarion G. Petzold  (1969IIh)


Zusammenfassung: Die Kunst der Naiven. Adalbert Trillhaase (1858-1936). Ein Maler des einfältigen Herzens.
Naive Malerei ist ein faszinierendes Phänomen, weil sie uns – wie auch Kinderzeichnungen oder Bildnereien originärer Völkerschaften (manche sprachen von „Primitiven“) – die originäre Schöpferkraft eines jeden Menschen ein wenig zugänglich macht. Neben der „explorativen Neugier“ ist das „poietische Gestaltungsstreben“ ein wesentlicher Grundantrieb des Menschen im Ansatz der Integrativen Therapie. Dem Werk des Naiven Trillhaase wird die Qualität eines „einfältigen“ Herzens zugeordnet und im Vergleich dazu wird Chagalls Werk die in höchst reflektierter Intuition entstandene Qualität des „einfachen“ Herzens zugeschrieben, das zur Einfachheit als Frucht meditativer Durchdringung und Weisheit gefunden hat.Schlüsselwörter: Naive Kunst, Adalbert Trillhaase, Marc Chagall, Einfalt des Herzes/Einfachheit des Herzens, Integrative Therapie


Summary: The Art of a Naive Painter. Adalbert Trillhaase (1858-1936), a simple hearted painter.
Naïve Painting is a fascinating phenomenon, for it is bringing us somehow into contact – similar to the drawings of children or original tribes (sometimes called “primitives”) – with the original basic power of creativity in every human being. Beside “explorative curiosity” the ”poietic striving for creative power” is considered to be a fundamental impetus in man according to the concepts of Integrative Therapy. The works of the naïve painter Trillhaase is attributed the quality of “simple heartedness” in contrast to the works of Chagall which is qualified with a “simplicity of the heart” out of highly reflected intuition, a simplicity which is the fruit of a meditative comprehension and wisdom.

Keywords: Naïve Painting, Adalbert Trillhaase (1858-1936), Marc Chagall, Simple Heartedness/Simplicity of Heart, Integrative Therapy. 

 
Download:

pdf petzold-1969iia-kunst-der-naiven-trillhaase-1858-1936-maler-einfaeltiges-herz-heilkraft-sprache-08-2017 1.48 Mb

 
space space
  Sonntag, 23. Juli 2017
Sie sind hier: Home arrow Heilkraft der Sprache arrow 08/2017, Petzold H.G. (1969IIh): Die Kunst der Naiven. Adalbert Trillhaase (1858-1936). Ein Maler de
 
backzurück Copyright EAG-FPI nach oben