13/2013, Ihle K. A.: Über den Sinn einer therapeutischen Qualifikation für Instrumentallehräfte …

POLYLOGE
Materialien aus der Europäischen Akademie für psychosoziale Gesundheit
Eine Internetzeitschrift für „Integrative Therapie“

 

Ausgabe 13/2013

Über den Sinn einer therapeutischen Qualifikation für Instrumentallehrkräfte –
Ein Zielvergleich zwischen Integrativer Musiktherapie und Instrumentalagogik


Konstanze Angela Ihle, Karlsruhe
 

 

Zusammenfassung: Über den Sinn einer therapeutischen Qualifikation für Instrumentallehrkräfte Ein Zielvergleich zwischen Integrativer Musiktherapie und Instrumentalagogik
In kompakter Form werden die Ziele der Integrativen Musiktherapie mit denen der Instrumentalagogik verglichen. Es wird auf die für beide Disziplinen zugrundeliegenden Lerntheorien eingegangen. Die Meta-, Richt-, Grob- und Feinziele werden vorgestellt und deren unterschiedliche Herkunft erläutert. Anhand zweier Praxisbeispiele aus Klinik und Musikschule werden die unterschiedlichen Herangehensweisen und Prozesse beschrieben sowie der Vorteil einer doppelten Qualifikation aufgezeigt.

Schlüsselwörter: Integrative Musiktherapie, Instrumentalpädagogik / Musikpädagogik, Zielvergleich, Lernen, Instrumentalunterricht


Summary: The Sense of Teaching Instrumental Music with Therapeutic Skills
A comparison of the aims of Integrative Music Therapy and instrumental music education

The author presents and compares the aims of the Integrative Music Therapy and of instrumental music education in condensed form. She introduces the learning theories, which are forming the basis for both disciplines. The general, designated and specific aims and their origins are presented. With two practical examples from hospital and musicschool she describes different approaches and processes. Moreover, she points out the advantage of a double qualification.

Keywords: Integrative Musictherapy, comparison of the aims, learning, instrumental music education

 

Zum Download...