Petitjean Sylvie: Wirksamkeit im Psychotherapieverfahren, 02.2002
Wirksamkeit im Psychotherapieverfahren der „Integrativen Therapie“ (IT).

Zusammenfassung:
Die „Integrative Therapie“ ist ein anerkanntes Verfahren innerhalb des Feldes moderner forschungsgestützter Psychotherapie.
Eine Zusammenschau der wichtigsten klinischen Studien belegt die Wirksamkeit dieses Verfahrens. Die Metaanalyse zeigt grosse bis mittlere Effektstärken bei 70%-77% der behandelten Patienten, sowie einen Therapieerfolg bei 80% der Patienten („treatment failures“: 20%). Um so mehr beeindrucken diese positiven Ergebnisse, wenn man diese auf dem Hintergrund der Heterogenität und Multimorbidität der Patienten mit zum Teil chronifizierten Störungsbildern betrachtet.
Keine der aufgeführten Studien führte zu Schädigungen der Patienten. Aufgrund der aktuellen Befundlage kann angenommen werden, dass die „Integrative Therapie“ als Behandlungsverfahren sich wahrscheinlich durch ein geringes Behandlungsrisiko, geringe Nebenwirkungen und durch eine gute therapeutische Breitenwirkung auszeichnet.

Summary:
Results of five recent psychotherapy studies, in the model of evidence based integrative psychotherapy, are reviewed. This metaanalysis showed large to middle effect sizes for 70% to 77% of the treated outpatients. And completion rates of 80%. 20% of the patients were considered as treatment failures. However, three studies had no dropouts at all.
Considering the comorbidity and chronicity of about 50% of the patients, these results are encouraging. No adverse events occurred during therapy. Thus, integrative psychotherapy is effective in many psychiatric and somatization disorders. Further studies are conducted to strengthen these findings.

Key words: integrative therapy, effectiveness, psychotherapy studies, meta analysis, comorbidity

Zum Download...