Fischer R.: „Trauer –jenseits der Traurigkeit“ - cannabis-u.amphetaminabhängiger Klient…, 03.2018

Behandlungs & Supervisions-Journale: Materialien aus der Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Naturtherapien und Kreativitätsförderung


Ausgabe 03/2018

„Trauer – jenseits der Traurigkeit“
Beratung und anschließende ambulante Rehabilitation eines cannabis- und amphetaminabhängigen Klienten im Rahmen der Integrativen Therapie


René Fischer



Zusammenfassung: „Trauer – jenseits der Traurigkeit“. Beratung und anschließende ambulante Rehabilitation eines cannabis- und amphetaminabhängigen Klienten im Rahmen der Integrativen Therapie

Das vorliegende Behandlungsjournal stellt den Beratungs- und anschließenden Therapieprozess eines cannabis- und amphetaminabhängigen Mannes in einer ambulanten Rehabilitationsbehandlung dar. In Einzel- und Gruppenterminen wurden dazu die Theorien und Methoden der Integrativen Therapie angewandt. Nach einer ausführlichen Anamnese seiner Biografie und der Suchtproblematik soll dieses Journal durch die prozessuale Diagnostik und eine Betrachtung des Prozessverlaufs einen Einblick auf die Ursachen und Hintergründe der Sucht sowie den Ablauf der Therapie bieten. Anhand der Beschreibung von Einzelsitzungen wird nicht nur die Anwendung spezieller Methoden der Integrativen Therapie verdeutlicht, sondern auch der Weg zur Auffindung der tatsächlichen Hintergründe der Suchtproblematik erklärt. Exkurse innerhalb der einzelnen Sitzungsbeschreibungen erläutern dabei die theoretischen Hintergründe der einzelnen Themen. Die Beschäftigung mit der persönlichen Lebensgeschichte, insbesondere bislang nicht wahrgenommenen Elementen ermöglichte dem Klienten eine tiefere Einsicht in sich selbst und bot eine Basis zur Einleitung weitreichender Veränderungsprozesse.

Schlüsselwörter: Integrative Therapie, Abhängigkeitserkrankung, ambulante Rehabilitation, Lebensgeschichte, Emotionen, Trauer


Summary: “Grief – beyond sadness”. Counselling and subsequent outpatient rehabilitation of a patient addicted to cannabis and amphetamine according to Integrative Therapy
The present journal depicts the therapeutic process of a man addicted to cannabis and amphetamine in an outpatient rehabilitation treatment. In the course of individual and group meetings theories and methods of Integrative Therapy were applied. After a careful anamnesis of his biography as well as his addiction problems, this journal aims at providing an insight on causes and background information of the addiction as well as the course of therapy by considering process diagnosis and sequence. With the description of one-to-one sessions not only the application of special methods of Integrative Therapy is presented but as well the special way of tracing back the causes of the addiction problems. Digressions within the descriptions of the settings illustrate the theoretical backgrounds of the topics discussed. To deal with his personal history, especially with elements, that have not been recognized before, granted the client a deeper understanding of himself and provided him with a solid foundation for extensive processes of change.

Keywords: Integrative Therapy, addictive disease, outpatient rehabilitation, personal history, emotions, grief


Zum Download...