FPI-Publikationen
Navigation
Service
EAG/FPI
Die Europäische Akademie für psychosoziale Gesundheit - Fritz Perls Institut bietet berufsbezogene wissenschaftliche Weiterbildungen bzw. Ausbildungen im psychosozialen Bereich an. Mehr Informationen hier...
Download
pdf Kleines Lexikon der Integrativen Therapie 689.46 Kb


04/2016, Scheiblich A., Petzold, Orth-Petzold: Mehrfachabhängigkeit - Gewalt - Prozesstransparenz Drucken

POLYLOGE
Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit
Eine Internetzeitschrift für „Integrative Therapie“


Ausgabe 04/2016

Integrative Behandlung eines Mannes mit einer
Mehrfachabhängigkeit und hohem Gewaltpotential im
Rahmen einer ambulanten Rehabilitation unter Substitution


Andrea Scheiblich, Köln

Mit einem Nachwort zu Theoriegeleiteter Arbeit und Prozesstransparenz in der Integrativen Therapie im Kontext „Sozialtherapie Sucht“
Hilarion G. Petzold, Susanne Orth-Petzold, Hückeswagen
beraten von Johanna Sieper, Bad Neuenahr



Zusammenfassung: Integrative Behandlung eines Mannes mit einer Mehrfachabhängigkeit und hohem Gewaltpotential im Rahmen einer ambulanten Rehabilitation unter Substitution
Anhand einer Prozessdokumentation wird die integrativtherapeutische longitudinale Karrierebegleitung eines Patienten mit dissozialer und „narzisstischer“ Selbstwert-Störung und Polytox-Suchtproblematik dargestellt. Dieses Behandlungsjournal beschreibt die sequentielle Karrierebegleitung eines politoxikomanen Mannes unter Substitution auf den „4 Wegen der Heilung und Förderung“ auf der Basis der Integrativen Therapie und unter Verwendung ihrer Methodik. Die Praxis ist jeweils mit konzeptuellen und  theoretischen Exkursen fundiert.

Schlüsselwörter: Prozessdokumentation, longitudinale Karrierebegleitung, Politoxikomanie, 4 Wege der Heilung und Förderung, Integrative Therapie


Summary: Integrated treatment of polytoxicomanic man with many criminal acts in a substitution-program
By means of a documented treatment process this treatment journal describes sequences of a longitudinal support of a polytoxicomanic man with dissocial and “narcissistic” disorders, selfvalue problems, and a polyltox-addiction. This treatment journal describes a sequential escorting of the polytoxicomanic patient’s career on the “4 pathways of healing and fostering” based on Integrative Therapy and its methods. The practice described is illustrated by substantiating conceptual and theoretical excursions.

Keywords: Process Documentation, sequences of longitudinal support, polytoxicomania, 4 ways of healing and fostering, Integrative Therapy



Zum Nachwort
Zusammenfassung: Theoriegeleiteter Praxis und Prozesstransparenz in der Integrativen Therapie im Kontext „Sozialtherapie Sucht“

In dieser Arbeit wird dem Thema der Prozessdokumentation von Behandlungen im Bereich der Suchttherapie nachgegangen. Fragen der Transparenz, der Mitwirkung von Patienten, zu einer Therapie, die „Menschen gerecht wird“, „just therapy“, werden diskutiert weiterhin der Qualitätssicherung auf dem Boden der Integrativen Theorienbildung.

Schlüsselwörter: Prozessdokumentation/Behandlungsjournale, Transparenz, Gerechte Therapie, Integrative Therapie, Soziotherapie-der Sucht


Summary: Theory guided practice and process-transparency in Integrative Therapy for the context of “social therapy of addiction”
In this chapter the topic of documentation of treatment processes is expounded for the area  of addiction therapy. The questions of transparency, of cooperative participation of the patients and a therapy, that is „doing justice to people“, „just therapy“ and moreover of quality assurance are discussed on the basis of Integrative Theory.

Keywords: Process Documentation/Treatment Journals, Transparency, Just Therapy, Integrative Therapy, Social therapy of Addiction
 


Zum Download...


 

 
Copyrighthinweis: Polyloge auf www.FPI-Publikation.de

2001 gegründet und herausgegeben von:
Univ.-Prof. Dr. mult. Hilarion G. Petzold, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen, Donau-Universität Krems, Institut St. Denis, Paris, emer. Freie Universität Amsterdam

In Verbindung mit:

Dr. med. Dietrich Eck, Dipl.-Psych., Hamburg, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
Univ.-Prof. Dr. phil. (emer.) Liliana Igrić, Universität Zagreb
Univ.-Prof. Dr. phil. (emer.) Nitza Katz-Bernstein, Universität Dortmund
Univ.-Prof. Dr. med. (emer.) Anton Leitner, Department für Psychotherapie und Biopsychosoziale Gesundheit, Donau-Universität Krems
Dipl.-Päd. Bruno Metzmacher, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
Lic. phil. Lotti Müller, MSc., Psychiatrische Universitätsklinik Zürich, Stiftung Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Rorschach
Dipl.-Sup. Ilse Orth, MSc., Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
PD Dr. Sylvie Petitjean, Universität  Basel 
Prof. Dr. päd. Waldemar Schuch, M.A., Department für Psychotherapie und Biopsychosoziale Gesundheit, Donau-Universität Krems, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
Prof. Dr. phil. Johanna Sieper, Institut St. Denis, Paris, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen

© FPI-Publikationen, Verlag Petzold + Sieper Hückeswagen.

www.fpi-publikation.de/polyloge

Redaktion:
Prof. Dr. phil. Johanna Sieper
Fritz Perls Institut
Wefelsen 5, 42499 Hückeswagen
e-mail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Manuskripte müssen nach den Publikationsrichtlinien der Deutschen Gesellschaft für Psychologie erstellt werden und als Word-Dokument bei der Redaktion für ein Review-Verfahren eingereicht werden.

Copyrighthinweis:
Mit der Veröffentlichung in der Online-Zeitschrift gehen sämtliche Verlagsrechte, insbesondere das der Übersetzung, an die FPI-Publikationen, Düsseldorf. Auch der Auszugsweise Nachdruck bedarf der schriftlichen Genehmigung.

Benutzerhinweis:
Die Internetzeitschrift POLYLOGE veröffentlicht Artikel und Beiträge in Form von nummerierten Einzeltexten (Laufnummer) pro Jahrgang. Bei AutorInnen, die mehrere Texte pro Jahrgang in POLyLOGE publizieren, erscheint hinter dem Namen die Jahreszahl mit einer Sigle, z.B. Orth, I. (2001b). Die Zeitschrift wird in folgender Form zitiert: Autorenname, Anfangsbuchstaben des Vornamens. (Jahreszahl, ggf. mit Sigle): Titel. Ort: Verlag. Bei Internetadresse - Zeitschriftenname – Laufnummer/Jahrgang.
Beispiel: Petzold, H.G. (2002b): Zentrale Modelle und KERNKONZEPTE der „INTEGRATIVEN THERAPIE“. Düsseldorf/Hückeswagen. Bei www. FPI-Publikation.de/materialien.htm - POLYLOGE: Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit  -  03/2002.

 

space space
  Samstag, 25. November 2017
Sie sind hier: Home arrow Polyloge arrow 04/2016, Scheiblich A., Petzold, Orth-Petzold: Mehrfachabhängigkeit - Gewalt - Prozesstransparenz
 
backzurück Copyright EAG-FPI nach oben