FPI-Publikationen
Navigation
Service
EAG/FPI
Die Europäische Akademie für psychosoziale Gesundheit - Fritz Perls Institut bietet berufsbezogene wissenschaftliche Weiterbildungen bzw. Ausbildungen im psychosozialen Bereich an. Mehr Informationen hier...
Download
pdf Kleines Lexikon der Integrativen Therapie 689.46 Kb


09/2007, Petzold H.G.: Mit Jugendlichen auf dem WEG ... Drucken
Biopsychosoziale, entwicklungspsychologische und evolutionspsychologische
Konzepte für „Integrative sozialpädagogische Modelleinrichtungen“

Hilarion G. Petzold, Düsseldorf*
(2007d)


Zusammenfassung:
„Mit Jugendlichen auf dem WEG ...“- Biopsychosoziale, entwicklungspsychologische und evolutionspsychologische Konzepte für „Integrative sozialpädagogische Modelleinrichtungen“

Der Beitrag bringt adoleszenzpsychologische und jugendlichenpsychotherapeutische Grundpositionen für die biopsychosoziale Arbeit mit Jugendlichen, wie sie auf der Grundlage longitudinaler Entwicklungspsychologie evolutionspsychologischer und neurobiologischer Erkenntnisse zur Hirnentwicklung in der Frühadoleszenz konzipiert und umgesetzt wurden. Hintergrund bildet auch eine 40jährige Erfahrung in der integrativen Jugendlichentherapie. Adoleszenz wird als eine Entwicklungsphase in eigenem Recht gesehen, nicht nur bestimmt durch Früherfahrungen, wie der psychoanalytische Diskurs annimmt, da aufgrund der massiven cerebralen Neuorganisierungen im präfrontalen Hirn von Teenagern auch vorgängige biographische Belastungen kompensiert werden können, wenn adoleszenzgerechte, erlebnisaktivierende und die Expression evolutionärer Adoleszenzprogramme adäquat nutzende sozialpädagogische Massnahmen  umgesetzt werden, wie dies im Ansatz Integrativer Therapie und Agogik geschieht. Exemplarisch werden Berichte aus drei Einrichtungen vorgelegt, in denen das unter Beratung und Supervision des Autors seit vielen Jahren praktiziert wird.

Schlüsselworte: Jugendlichenpsychotherapie, Integrative Therapie, sozialpädagogische Modelleinrichtungen, adoleszente Hirnentwicklung.

Summary:
With adolescents on the way – biopsychosocial, developmental and evolutionary psychological concepts for „Integrative psychosocial model institutions“

This article presents basic positions from adolescent psychology and psychotherapy for biopsychosocial work with teens, as they have been elaborated and brought into practice on the basis of longitudinal developmental psychology, evolutionary psychology and neurobiological insights concerning the cerebral development in early adolescence. Another background is 40years of experience in integrative adolescent psychotherapy. Adolescence is seen as a developmental phase in ist own right, wich is not only determined by early experiences as maintained by the psychoanalytic discourse, because of the massive new organisation in the prefrontal teenage brain. Through this also preceeding biographical adverse events can be compensated when experience activating interventions of adolescents therapy, and sociopedagogical work using the expression of genetic programmes in teenage brain are offered as it is done in Integrative Therapy and Agogics. As examples reports from three model institutions are presentetd where such an approach is practiced for many years under the conceptual consulting and supervisory guidance of the autor.

Keywords: Adolescent Psychotherapy, Integrative Therapy, soicopedagogic model institutions,

Zum Download... 

 
Copyrighthinweis: Polyloge auf www.FPI-Publikation.de

2001 gegründet und herausgegeben von:
Univ.-Prof. Dr. mult. Hilarion G. Petzold, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen, Donau-Universität Krems, Institut St. Denis, Paris, emer. Freie Universität Amsterdam

In Verbindung mit:

Dr. med. Dietrich Eck, Dipl.-Psych., Hamburg, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
Univ.-Prof. Dr. phil. (emer.) Liliana Igrić, Universität Zagreb
Univ.-Prof. Dr. phil. (emer.) Nitza Katz-Bernstein, Universität Dortmund
Univ.-Prof. Dr. med. (emer.) Anton Leitner, Department für Psychotherapie und Biopsychosoziale Gesundheit, Donau-Universität Krems
Dipl.-Päd. Bruno Metzmacher, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
Lic. phil. Lotti Müller, MSc., Psychiatrische Universitätsklinik Zürich, Stiftung Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Rorschach
Dipl.-Sup. Ilse Orth, MSc., Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
PD Dr. Sylvie Petitjean, Universität  Basel 
Prof. Dr. päd. Waldemar Schuch, M.A., Department für Psychotherapie und Biopsychosoziale Gesundheit, Donau-Universität Krems, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
Prof. Dr. phil. Johanna Sieper, Institut St. Denis, Paris, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen

© FPI-Publikationen, Verlag Petzold + Sieper Hückeswagen.

www.fpi-publikation.de/polyloge

Redaktion:
Prof. Dr. phil. Johanna Sieper
Fritz Perls Institut
Wefelsen 5, 42499 Hückeswagen
e-mail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Manuskripte müssen nach den Publikationsrichtlinien der Deutschen Gesellschaft für Psychologie erstellt werden und als Word-Dokument bei der Redaktion für ein Review-Verfahren eingereicht werden.

Copyrighthinweis:
Mit der Veröffentlichung in der Online-Zeitschrift gehen sämtliche Verlagsrechte, insbesondere das der Übersetzung, an die FPI-Publikationen, Düsseldorf. Auch der Auszugsweise Nachdruck bedarf der schriftlichen Genehmigung.

Benutzerhinweis:
Die Internetzeitschrift POLYLOGE veröffentlicht Artikel und Beiträge in Form von nummerierten Einzeltexten (Laufnummer) pro Jahrgang. Bei AutorInnen, die mehrere Texte pro Jahrgang in POLyLOGE publizieren, erscheint hinter dem Namen die Jahreszahl mit einer Sigle, z.B. Orth, I. (2001b). Die Zeitschrift wird in folgender Form zitiert: Autorenname, Anfangsbuchstaben des Vornamens. (Jahreszahl, ggf. mit Sigle): Titel. Ort: Verlag. Bei Internetadresse - Zeitschriftenname – Laufnummer/Jahrgang.
Beispiel: Petzold, H.G. (2002b): Zentrale Modelle und KERNKONZEPTE der „INTEGRATIVEN THERAPIE“. Düsseldorf/Hückeswagen. Bei www. FPI-Publikation.de/materialien.htm - POLYLOGE: Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit  -  03/2002.

 

space space
  Dienstag, 23. Januar 2018
Sie sind hier: Home arrow Polyloge arrow 09/2007, Petzold H.G.: Mit Jugendlichen auf dem WEG ...
 
backzurück Copyright EAG-FPI nach oben