FPI-Publikationen
Navigation
Service
EAG/FPI
Die Europäische Akademie für psychosoziale Gesundheit - Fritz Perls Institut bietet berufsbezogene wissenschaftliche Weiterbildungen bzw. Ausbildungen im psychosozialen Bereich an. Mehr Informationen hier...
Download
pdf Kleines Lexikon der Integrativen Therapie 689.46 Kb


32/2017, Hömberg R.: Der „Informierte und Informierende Leib“ im „Digitalen Zeitalter“ – Einige… Drucken

POLYLOGE
Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit
Eine Internetzeitschrift für „Integrative Therapie“


Ausgabe 32/2017

Der „Informierte und Informierende Leib“ im „Digitalen Zeitalter“ – Einige explorative Überlegungen

Ralf Hömberg



Zusammenfassung: Der „Informierte und Informierende Leib“ im „Digitalen Zeitalter“ – Exploration der Problemstellung als Tagungseinführung
Ich habe vertretungsweise versucht, für das Thema unserer diesjährigen EAG-Jahrestagung „Körper und Leib im digitalen Zeitalter“, über die Begriffe „evolutionierender, informierter und informierender Leib“ im „Zeitalter der Digitalisierung“ in breiter, kontextöffnender Art und Weise einzuführen. Dabei war es mein Anliegen auf das Subthema „Autozeption/Interozeption“ zu fokussieren, weil sie für die Implikationen in der Digitalwelt bedeutsam und damit für unsere Identitätsbildung gewichtig ist. Im unüberschaubar gewordenen Informationswust oder gar -krieg/Krieg der letzten Dekaden und Jahrhunderte, geht es letztlich um nichts anderes, als den Frieden in den globalen Großräumen (Eurasien, Afrika, Amerika, Ozeanien und die Polregionen als auch auf den Weltmeeren) und damit auf dem gesamten Erdenrund mit all seinen Sphären, insbesondere der Ökosphäre in welcher wir mit allen Lebewesen in Artenvielfalt zusammen existieren, zu restabilisieren, dynamisch stabil zu halten und existenziell nachhaltig zu sichern. Wir haben nur diesen einen blauen, grün-braun-weißlich schimmernden Planeten namens Erde – die anderen Steinplaneten (von den Gasplaneten ganz zu schweigen) haben für uns lebensfeindliche Bedingungen und sind zudem unerreichbar. Jedes Bakterium, wie auch jede Fliege, jeder Baum, jeder Strauch, der Condor hoch oben in den Lüften und alles was dazwischen, darüber und darunter (das Meeres-/Gewässertier- und -vegetationsgesamt) ist, zählt im gewaltigen Baum des Lebens.

Schlüsselworte: „informierter/informierender Leib“, „digitalisierte Welt“, „Autozeption/Interozeption“, „Frieden“, „Ko-Existenz aller Arten“, „Ökopsychosomatik“, „Doppelte Naturtherapie“


Summary: The „Informed and the Informing Body“ in the „Digital Age“ – Some Exploratory Reflections
For the subject of this year's EAG Annual Meeting "Flesh and Body in the Digital Age", I have representatively tried to introduce, in a broad and context-opening way, the terms of "evolutionary, informed and informative body" in the "digital age". It was my intention to focus on the subtheme "autoception/interoception" because it is important for the implications in the digital world and thus important for our identity experience. The unmanageable “jumble of information’s” even the “information war” of the last decades and centuries, is ultimately about nothing but peace in the global large continental spaces (Eurasia, Africa, America, Oceania and the polar regions as well as on the Oceans) and to restabilize, dynamically stabilize and existentially sustainably secure on our entire world with all its spheres, in particular the ecosphere in which we coexist with all other living beings in biodiversity. We do have only this one blue, green-brownish-white shimmering planet called Earth - the other stone planets (not to mention the gas planets) have hostile conditions for us and are also unattainable. Every bacterium, as well as every fly, every tree, every shrub, the condor high up in the air, and everything in between, above and below (the marine / aquatic animal and vegetation in total), counts in the vast tree of life.

Keywords: "informed and informing body", "digitized world", "autception / interoception", "peace", "co-existence of all species", "ecopsychosomatic", "double nature therapy"



Zum Download…

 
Copyrighthinweis: Polyloge auf www.FPI-Publikation.de

2001 gegründet und herausgegeben von:
Univ.-Prof. Dr. mult. Hilarion G. Petzold, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen, Donau-Universität Krems, Institut St. Denis, Paris, emer. Freie Universität Amsterdam

In Verbindung mit:

Dr. med. Dietrich Eck, Dipl.-Psych., Hamburg, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
Univ.-Prof. Dr. phil. (emer.) Liliana Igrić, Universität Zagreb
Univ.-Prof. Dr. phil. (emer.) Nitza Katz-Bernstein, Universität Dortmund
Univ.-Prof. Dr. med. (emer.) Anton Leitner, Department für Psychotherapie und Biopsychosoziale Gesundheit, Donau-Universität Krems
Dipl.-Päd. Bruno Metzmacher, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
Lic. phil. Lotti Müller, MSc., Psychiatrische Universitätsklinik Zürich, Stiftung Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Rorschach
Dipl.-Sup. Ilse Orth, MSc., Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
PD Dr. Sylvie Petitjean, Universität  Basel 
Prof. Dr. päd. Waldemar Schuch, M.A., Department für Psychotherapie und Biopsychosoziale Gesundheit, Donau-Universität Krems, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
Prof. Dr. phil. Johanna Sieper, Institut St. Denis, Paris, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen

© FPI-Publikationen, Verlag Petzold + Sieper Hückeswagen.

www.fpi-publikation.de/polyloge

Redaktion:
Prof. Dr. phil. Johanna Sieper
Fritz Perls Institut
Wefelsen 5, 42499 Hückeswagen
e-mail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Manuskripte müssen nach den Publikationsrichtlinien der Deutschen Gesellschaft für Psychologie erstellt werden und als Word-Dokument bei der Redaktion für ein Review-Verfahren eingereicht werden.

Copyrighthinweis:
Mit der Veröffentlichung in der Online-Zeitschrift gehen sämtliche Verlagsrechte, insbesondere das der Übersetzung, an die FPI-Publikationen, Düsseldorf. Auch der Auszugsweise Nachdruck bedarf der schriftlichen Genehmigung.

Benutzerhinweis:
Die Internetzeitschrift POLYLOGE veröffentlicht Artikel und Beiträge in Form von nummerierten Einzeltexten (Laufnummer) pro Jahrgang. Bei AutorInnen, die mehrere Texte pro Jahrgang in POLyLOGE publizieren, erscheint hinter dem Namen die Jahreszahl mit einer Sigle, z.B. Orth, I. (2001b). Die Zeitschrift wird in folgender Form zitiert: Autorenname, Anfangsbuchstaben des Vornamens. (Jahreszahl, ggf. mit Sigle): Titel. Ort: Verlag. Bei Internetadresse - Zeitschriftenname – Laufnummer/Jahrgang.
Beispiel: Petzold, H.G. (2002b): Zentrale Modelle und KERNKONZEPTE der „INTEGRATIVEN THERAPIE“. Düsseldorf/Hückeswagen. Bei www. FPI-Publikation.de/materialien.htm - POLYLOGE: Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit  -  03/2002.

 

space space
  Montag, 18. Juni 2018
Sie sind hier: Home arrow Polyloge arrow 32/2017, Hömberg R.: Der „Informierte und Informierende Leib“ im „Digitalen Zeitalter“ – Einige…
 
backzurück Copyright EAG-FPI nach oben