FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

Behandlungs & Supervisions-Journale: Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit

 

Ausgabe 08/2014

Neu-Orientierung! Begleitung einer Klientin bei ihrer Suche nach einer neuen beruflichen und persönlichen Lebensperspektive

Ute Gutgesell

 

Zusammenfassung: Neu-Orientierung! Begleitung einer Klientin bei ihrer Suche nach einer neuen beruflichen und persönlichen Lebensperspektive
Der vorangegangen beschriebene Beratungsprozess zeigt einen Ausschnitt bei der Suche und der Herausarbeitung einer beruflichen und persönlichen (Neu)-Orientierung. Ausgangspunkt bildete ein diffuser Erschöpfungszustand der Klientin, die zu Beginn die Gesamtheit ihres Wunsches nach Orientierung nicht übersehen konnte. Im Laufe des Prozesses kristallisierten sich ihre Wünsche und Bedürfnisse nach einem neuen Lebensentwurf auf multipler Ebene. Im Fokus unserer Arbeit stand die Schärfung und Stärkung ihrer Wahrnehmung, vor allem auf der leiblich gespürten Ebene, und damit verbunden, das Artikulieren ihrer Bedürfnisse und Grenzen.

Schlüsselwörter: Beratungsprozess, Setting, Passung, Beratungsauftrag, prozessuale Diagnostik, Bedürfnisanalyse, Wahrnehmung, Leiblichkeit.

 

Summary: New orientation! Supporting a client in her search for a new professional and personal life perspective
This work is describing an example of a counseling process relating to look for and identify new orientation in professional an personal cases. Starting point was a diffuse form of exhausting oft the client, who couldn´t overview in total her ideas for orientation and change. During the counseling process, the client could formulate her demands and needs on multiple levels. The common work focussed the clients perception, especially her perception for her corporeality and linked to this, to formulate her needs and limits.

Keywords: Counseling process, setting, Fit, Counseling order, procedural diagnotic, requirements analysis, perception, body concept/corporeality.

 

Der Downloadbereich der Behandlungsjournale ist passwortgeschützt. Falls Sie Zugang zu den Behandlungsjournalen wünschen, melden Sie sich bitte direkt bei der Europäischen Akademie (EAG). Email: info@eag-fpi.de, Telefon: 0049 (0) 2192 858 18. Zugang zu den Behandlungsjournalen haben WeiterbildungkandidatInnen und TherapeutInnen der EAG sowie TherapieforscherInnen.