FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

 

Behandlungs & Supervisions-Journale: Materialien aus den Materialien der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Naturtherapien und Kreativitätsförderung

Ausgabe 04/2021 Su

Budōbasiertes Coaching – Ein Weg zur Selbstentwicklung

Hermann Ludwig, Hannover

 

Zusammenfassung: Budōbasiertes Coaching. Ein Weg zur Selbstentwicklung
Das vorliegende Supervisionsjournal beschreibt einen Coachingprozess, bei dem insbesondere budōtherapeutische Bewegungselemente zum Einsatz kommen. Die Budōtherapie stellt dabei eine Sonderform der Integrativen Leib- und Bewegungstherapie dar, bei der Elemente traditioneller Kampkünste Anwendung finden. Zentrale Foki im Entwicklungsprozess der Klientin waren die Förderung von Sicherheit und Handlungsfähigkeit im Umgang mit Konfliktsituationen sowie die differenzierte Wahrnehmung und Identifizierung von Gefühlen.

Schlüsselwörter: Integrative Supervision, Coaching, Budōtherapie, Kampfkunst, Konflikt, Konfliktmanagement

 

Summary: Budōbased Coaching. A way to self-development
The present supervision journal describes a coaching process in which budōtherapeutic movement elements are used in particular. Budōtherapy is a special form of Integrative Body and Movement Therapy, in which elements of traditional martial arts are applied. Central foci in the client’s development process were the fostering of security and of ability to act in dealing with conflict situations as well as the differentiated perception and identification of emotions.

Keywords: integrative supervision, coaching, budōtherapy, martial arts, conflict, conflict management

 

Zum Download…

Der Downloadbereich der Behandlungsjournale ist passwortgeschützt. Falls Sie Zugang zu den Behandlungsjournalen wünschen, melden Sie sich bitte direkt bei der Europäischen Akademie (EAG). Email: info@eag-fpi.de, Telefon: 0049 (0) 2192 858 18. Zugang zu den Behandlungsjournalen haben WeiterbildungkandidatInnen und TherapeutInnen der EAG sowie TherapieforscherInnen.