FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

Behandlungs & Supervisions-Journale: Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit

 

Ausgabe 10/2017

Wenn Worte nur einseitig möglich sind – Integrative Musikpsychotherapie mit einer „Minimal Conscious State“ – Patientin

Karin Thalmann-Hereth, Zürich

 

Zusammenfassung: Wenn Worte nur einseitig möglich sind – Integrative Musikpsychotherapie mit einer „Minimal Conscious State“ – Patientin
Die vorliegende Arbeit beschreibt die musiktherapeutische Begleitung einer Wachkoma-Patientin in ihren letzten Lebensmonaten. Die Kommunikation geschah vor allem auf paraverbaler und nonverbaler Ebene, aber auch einseitig-verbal in Form kleiner, assoziativ entwickelter Gesprächssequenzen seitens der Therapeutin. Therapieziel war die Bewältigung und Integration des erlebten Traumas (plötzliches Herzversagen), da die Patientin sehr viel angstvolle Unruhe und Schreien zeigte. Die Beschreibung von therapeutischen Situationen wird mit Überlegungen zur Integrativen Therapietheorie verschränkt. Die Wahrung der menschlichen Würde ist dabei ein wichtiges Thema. Entsprechend den veränderten Kommunikationsmöglichkeiten spielen Überlegungen zum informierten Leib, zu Resonanz, Übertragung und Gegenübertraung, unterstellter Inter-subjektivität, non- und paraverbaler Kommunikation sowie Atmosphären eine besondere Rolle.

Schlüsselwörter: Musiktherapie, Wachkoma, Minimal Conscious State, Hominität, Würde, informierter Leib, Resonanz, unterstellte Intersubjektivität, Atmosphäre, nonverbale Kommunikation, paraverbale Kommunikation.

 

Summary: When words come only from one side – integrative musicpsychotherapy withe a „minimal conscious state“ – patient
The presentated work describes the musictherapeutic support of a patient with an unresponsive wakefulness syndrome during her last months. The communication functioned mainly paraverbal and nonverbal, but also one-sided-verbal in terms of little conversation sequences associatively developed by the therapist. The aim of the therapy was the coping with and integration of the experienced trauma (sudden heart failure), because the patient showed much fearful disconcertment and screaming.The description of therapeutic situations will be woven with considerations about the Integrative Therapy theory. To preserve the human dignity plays an important role. According to the changed communication abilities, the aspects of the informed physical-psychic-minded body, resonance, transference and countertransference, assumed intersubjectivity, atmospheres and non- and paraverbal communication are especially considered.

Keywords: musictherapy, unresponsive wakefulness syndrome, minimal conscious state, hominity, dignity, informed physical-psychic-minded body, resonance, assumed intersubjectivity, atmospheres, nonverbal communication, paraverbal communication.

 

Der Downloadbereich der Behandlungsjournale ist passwortgeschützt. Falls Sie Zugang zu den BehandlungsJournalen wünschen, melden Sie sich bitte direkt beim Fritz Perls Institut:e-mail: info@eag-fpi.de, Telefon: 0049 (0) 2192 858 18. Zugang zu den Behandlungsjournalen haben Ausbildungkandidaten und Therapeuten des FPI sowie Therapieforscher.