FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

 

Heilkraft der Sprache und Kulturarbeit
Internetzeitschrift für Poesie- & Bibliotherapie, Kreatives Schreiben, Schreibwerkstätten, Biographiearbeit, Kreativitätstherapien, Kulturprojekte

Ausgabe 11/2020

Psychotherapie: Mythen und Diskurse der Macht und der Freiheit (1999) – Johanna Sieper zum 80sten Geburtstag September 2020

Hilarion Petzold, Ilse Orth, Johanna Sieper (1999a)

 

Zusammenfassung: Psychotherapie: Mythen und Diskurse der Macht und der Freiheit (1999) – Johanna Sieper zum 80sten Geburtstag September 2020
Der vorliegende Text wird hier nach zwanzig Jahren erneut eingestellt, anlässlich des achtzigsten Geburtstags von Johanna Sieper am 21. Sept. 2020. Joanna Sieper hat an diesem Text, wie an allen von ihr mitveröffentlichten, maßgeblich mitgearbeitet. Ihr künstlerisch-ästhetisches und emanzipatorisches Denken, bestimmt von ihrer Arbeit als Psychotherapeutin, Kunsttherapeutin und Erwachsenenbildnerin hat unsere ko-hermeneutischen Arbeit am „Integrativen Ansatz“ seit Mitte der 1960er Jahre maßgeblich beeinflusst, besonders ihr Verständnis der Kulturarbeit. Die jetzt an dieser Stelle publizieren Manuskript-Vorlagen von Vorwort und Einführung zu Petzold, H.G., Orth, I. (1999a): „Die Mythen der Psychotherapie. Ideologien, Machtstrukturen und Wege kritischer Praxis“, an denen sie beteiligt war, kennzeichnen ihr Denken. Das Buch zählt zu den wenigen psychotherapiekritischen Texten, die aus dem Feld der Psychotherapie selbst kamen. Er werden besonders die mythologisierenden Tendenzen der Psychotherapie, die vernachlässigte Machtfrage und das Freiheitsthema aufgegriffen, Themen, die später auf diesen Grundlagen noch weiter vertieft wurden (Petzold, Sieper 2008a Bd. I; 2008b, 2009d). Die Texte zeigen die ideologiekritische Seite der Integrativen Therapie und ihr Anliegen einer emanzipatorischen „Kulturarbeit“ (vgl. auch Petzold, Orth-Petzold 2009; Sieper, Orth, Petzold 2009). Die Texte zeigen auch, dass in diesen Fragen kaum etwas weitergegangen ist im Felde der Psychotherapie, wie das Buch von Petzold, H. G., Orth, I. Sieper, J. (2010): Gewissensarbeit, Weisheitstherapie, Geistiges Leben als Themen moderner Psychotherapie. Wien: Krammer, zeigt. Das große Nachfolgewerk, Petzold, H. G., Orth, I., Sieper, J. (2014a): „Mythen, Macht und Psychotherapie“. Therapie als Praxis kritischer Kulturarbeit. Bielefeld: Aisthesis, ist die Folge dieser hier veröffentlichten Texte, die die hohe Kontinuität der IT-Gründergeneration in der ideologie- und kulturkritischen Arbeit erkennen lassen.

Schlüsselwörter: Mythen der Psychotherapie, Macht, Freiheit. Kritische Kulturarbeit, Integrative Therapie

 

Summary: Psychotherapy: Myths and Discourses of Power and Freedom (1999) – Johanna Sieper on her 80th birthday September 2020
The present text is posted here again after twenty years, on the occasion of Johanna Sieper’s eightieth birthday on Sept. 21, 2020. Joanna Sieper has contributed significantly to this text, as to all of her co-published articles. Her artistic-aesthetic and emancipatory thinking, determined by her work as a psychotherapist, art therapist and adult educator, has played a key role in our co-hermeneutic work on the “integrative approach” since the mid-1960s, especially its understanding of cultural work. The manuscript templates of the preface and introduction to Petzold, H.G., Orth, I. (1999a): “Die Mythen der Psychotherapie. Ideologies, power structures and ways of critical practice”, on which she has worked, characterize her thinking. The book is one of the few texts critical of psychotherapy that came from the field of psychotherapy itself. In particular, the mythologizing tendencies of psychotherapy, the neglected question of power and the issue of freedom are taken up, topics that were later deepened on this basis (Petzold, Sieper 2008a Vol. I; 2008b, 2009d). The texts show the ideological-critical side of integrative therapy and its concern for emancipatory “cultural work” (cf. also Petzold, Orth-Petzold 2009; Sieper, Orth, Petzold 2009). The texts show that hardly anything has progressed in the field of psychotherapy, such as also the book by Petzold, H. G., Orth, I. Sieper, J. (2010): Conscience work, wisdom therapy, intellectual life as topics of modern psychotherapy. Vienna: Krammer, are showing. The great following volume, Petzold, H. G., Orth, I., Sieper, J. (2014a): „Myths, Power and Psychotherapy. Therapy as a practice of critical cultural work”. Bielefeld: Aisthesis is the result of these texts published here, which show the high degree of continuity of the IT founding generation in the work that is critical of ideology and culture.

Keywords: Myths of psychotherapy, power, freedom. Critical cultural work, integrative therapy

 

Download:

petzold-orth-sieper-1999a-psychotherapie-mythen-freiheit-Johanna-Sieper-80ster-2020-heilkraft-sprache-11-2020 [890 kB]

*/?>