04/2000, Petzold H.(1999p): Psychotherapie der Zukunft - Reflexionen zur Zukunft und Kultur

POLYLOGE
Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit
Eine Internetzeitschrift für „Integrative Therapie“


Ausgabe 04/2000

Psychotherapie der Zukunft —
Reflexionen zur Zukunft und Kultur einer korrespondierenden und evidenzbasierten Humantherapie


Hilarion Petzold, Düsseldorf/Amsterdam



Zusammenfassung:  Psychotherapie der Zukunft - Reflexionen zur Zukunft und Kultur einer korrespondierenden und evidenzbasierten Humantherapie
Vor dem Hintergrund einer Auseinandersetzung mit den neueren Entwicklungen im psychotherapeutischen Feld wird über die „Psychotherapie der Zukunft" und damit über die „Zukunft der Psychotherapie" nachgedacht: Wichtigste Aufgabe wird sein, Dualismen und Zerspaltenheiten zu überwinden: Körper/Seele, Individuum/ Gesellschaft. Aber auch Antagonismen bzw. Polarisierungen gilt es anzugehen: zwischen den Berufsgruppen, z.B. Ärzten/Psychologen, zwischen den Schulen und Verfahren, z.B. Richtlinienverfahren/Nicht-Richtlinienverfahren, Psychoanalyse/Rogerianische Gesprächspsychotherapie etc. Es geht darum, „common ground" zu finden und zu bauen, „unity in diversity" in einer übergreifenden Profession und Disziplin „Psychotherapie" und in der Kooperation mit unseren Partnern, den Patienten und Klienten.

Schlüsselwörter: Zukunft der Psychotherapie, Integrative Psychotherapie, evidenzbasierte Psychotherapie


Summary: Psychotherapy of the Future. Reflections on the Future and Culture of a Co-responding and Evidence Based Human Therapy
Discussing recent developments in the field of psychotherapy „psychotherapy of the future" and the „future of psychotherapy" are reflected. The most important task will be to overcome dualism and disunity: body/mind, individual/society but also antagonisms and polarizations between professions e.g. medical doctors/ psychologists, between schools and approaches of approved methods and not-approved methods, e.g. psychoanalysis/Rogerian client centered psychotherapy etc. It will be necessary to find and to build „common ground", „unity in diversity" in an all encompassing profession and discipline and in the cooperation with our partners, the patients and clients.

Keywords: future of psychotherapy, integrative psychotherapy, evidence based



Zum Download…