03/2011, Chudy M., Petzold H.G.:„Komplexes Lernen“ und Supervision – Integrative Perspektiven

Supervision
Theorie – Praxis – Forschung, Eine interdisziplinäre Internet-Zeitschrift
(peer reviewed)

 

Ausgabe 03/2011

„Komplexes Lernen“ und Supervision – Integrative Perspektiven

Mareike Chudy, Euskirchen
Hilarion G. Petzold, Düsseldorf

 

Zusammenfassung: „Komplexes Lernen“ und Supervision – Integrative Perspektiven

Der Mehrzahl der Supervisionsansätze fehlt eine solide ausgearbeitete Konzeption von Lernen, die an psychologische und neurobiologische Lernkonzepte anschlussfähig sind. Der Beitrag stellt in kompakter Form lerntheoretische Basiskonzepte vor, die in der Supervision Verwendung finden können und verwendet werden. Das Modell der „Integrativen Supervision“  und „Integrativen Therapie“ des „komplexen Lernens“ (Petzold, Sieper), in dem kognitives, emotionales, volitionales Lernen in sozialen Bezügen zusammengeführt ist, wird für klinische und psychosoziale supervisorische Praxiszusammenhänge vorgestellt

Schlüsselworte: Komplexes Lernen, Lerntheorien, Supervision, Integrative Therapie


Summary: „Complex Learning“ and Supervision – Integrative Perspectives

The majority of the approaches to clinical supervision are not disposing of a solidly grounded concept of learning drawing from psychological and neurobiological learning theories. This chapter is presenting in a condensed text basic concepts of learning theory that can be and are applied in the context of supervision. The specific model of “Integrative Supervision” and “Integrative Therapy” called “complex learning” (Petzold, Sieper) that is merging cognitive, emotional, volitional learning in social contexts is presented for the practice of clinical and psychosocial supervision.

Keywords: Complex Learning, Learning Theories, Supervision, Integrative Therapy

 

Zum Download...