FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

 

POLYLOGE
Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Naturtherapien und Kreativitätsförderung – Eine Internetzeitschrift für „Integrative Therapie“

Ausgabe 12/2022

WALDTHERAPIE IN DEN „NEUEN NATURTHERAPIEN” – Beiträge zu Naturverbundenheit, waldgestützter, ökopsychosomatischer Gesundheitsberatung und ökologischem Bewusstsein als “Caring for Nature and Caring for People”

Hilarion G. Petzold, Hückeswagen (2019q/2022k)

 

Gesamtzusammenfassung: WALDTHERAPIE IN DEN „NEUEN NATURTHERAPIEN” –  Beiträge zu Naturverbundenheit, waldgestützter, ökopsychosomatischer Gesundheitsberatung und ökologischem Bewusstsein als “Caring for Nature and Caring for People”  (2022k)
In der vorliegenden Arbeit wird eine Gesamtübersicht über die Methode der „Integrativen Waldtherapie“ (IWT) und ihrer metatheoretischen und theoretischen Konzepte  gegeben auf der Basis des dahinter stehenden Verfahrens der „Integrativen Therapie und Integrativen, waldgestützten, ökologischen Gesundheitsberatung“ im Rahmen ihres methodischen Clusters der „Neuen Naturtherapien“. IWT nutzt die heilenden und fördernden Kräfte des Waldes als eines spezifischen Naturraumes, dessen einzigartigen ökologischen Qualitäten besondere ökopsychosomatische Wirkungen auf den Menschen ausüben. IWT wird in diesem Text in einen mundanologischen und globalökologischen Rahmen gestellt, der ökopolitische Perspektiven einschließt. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal unter den verschiedenen Formen der Waldtherapie, ökologischen Gesundheitsberatung und Waldpädagogik. Es werden überdies Konzepte der „waldtherapeutischen Behandlungs- und Beratungspraxeologie“ dargestellt, der „Naturempathie“ und des „caring for the woods“. Wie in den Integrativen Naturtherapien insgesamt, geht es immer um die doppelte Zielsetzung eines „caring for people and caring for nature“.  In drei kompakten Anhängen werden zentrale Themen wie „Kernkonzepze des Integrativen Naturtherapie“ (I), der „Green Meditation“ (II) und das „Green Care Manifest“ (III) vorgestellt.

Schlüsselwörter: Ökopsychosomatische Naturtherapie, Integrative Waldtherapie und waldgestützte Gesundheitsberatung, Green Care, engagierte Ökologie, Integrative Therapie

 

Overall summary: FOREST THERAPY IN THE „NEW NATURAL THERAPIES“ – Contributions to closeness to nature, forest supported, ecopsychosomatic health counselling and ecological awareness as „Caring for Nature and Caring for People“
In the present article, a general overview of the method of „Integrative Forest Therapy“ (IWT) and its metatheoretical and theoretical concepts is given on the basis of the underlying approch of „Integrative Therapy and Integrative forest supported Ecological Health Counseling“ within the framework of its methodical cluster of „New Nature Therapies “. IWT uses the healing and supportive powers of the forest as a specific natural area whose unique ecological qualities have special eco-psychosomatic effects on people. In this text, IWT is placed in a mundanological and global-ecological framework that includes eco-political perspectives. This is a unique selling point among the various forms of forest therapy, ecological health counselling and forest education. In addition, concepts of „forest therapeutic treatment andb counselling praxeology“, „nature empathy“ and „caring for the woods“ are presented. As in all integrative nature therapies, it is always about the dual objective of „caring for people and caring for nature“. In three compact appendices, central themes such as “Core Concepts of Integrative Nature Therapy” (I), “Green Meditation” (II) and the “Green Care Manifesto” (III) are presented.

Keywords: Ecopsychosomatic Nature Therapy, Integrative Forest Therapy and forest supported Health Counseling, Green Care, Engaged Ecology, Integrative Therapy

 

Download:

petzold-2019q-2022k-waldtherapie-in-neuen-naturtherapien-caring-nature-and-people-polyloge-12-2022 [2.06 MB]

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner