FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

 

POLYLOGE
Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Naturtherapien und Kreativitätsförderung – Eine Internetzeitschrift für „Integrative Therapie“


Ausgabe 16/2019

Die Rolle der Gruppe in der therapeutischen Arbeit [auch] mit alten Menschen – Konzepte zu einer „Integrativen Intervention“
(1985e, 2004a, 2019)

  Hilarion G. Petzold

 

Zusammenfassung:  Die Rolle der Gruppe [auch] in der therapeutischen Arbeit mit alten Menschen – Konzepte zu einer „Integrativen Intervention“ (Petzold 1985e, 2004a, 2019)

Auch wenn gegenwärtig die Gruppentherapie im Felde der Psychotherapie “schwächelt” – ein Symptom einer “Gesellschaft der Vereinzelung” – bleibt dieses Format der Behandlung im Gruppensetting wesentlich. Die Integrative Therapie hat zu diesem Format wichtige Beiträge geleistet (Frühmann 2013, Petzold, Berger 1978, Petzold 1985e, Petzold, Frühmann 1986; Orth, Petzold 1995), die unterschiedliche Themen zum Gruppenkonzept akzentuieren. Der wichtigste Text ist Orth, Petzold (1995), er deckt viele Dimensionen der Gruppenarbeit ab. Auch wichtig ist Frühmann 2013, eine allerdings nicht aktualisierte Perspektive von 1986 (vgl. Petzold, Frühmann 1986), die nicht berücksichtigt, dass die Sicht auf Konflikte/Gruppenkonflikte (Petzold 2003b) hinzu gekommen ist, wo gezeigt wird, dass Gruppen Sonderfälle “sozialer Netzwerke in der Zeit” sind, Konvois genannt (Brühlmann-Jecklin, Petzold 2004; Hass, Petzold 1999). Gruppen werden überdies durch “kollektive mentale Repräsentationen” bestimmt: kollektive Kognitionen (Moscovici 2001), aber auch kollektive Emotionen und Volitionen – so unsere Erweiterung (Petzold 2003b) – was an Gruppenkonflikten besonders deutlich wird. Das muss bei Frühmann 2013 ergänzt werden. In der vorliegenden Neueinstellung des Textes 1985e, der immer noch aktuell ist und nicht nur die Arbeit mit alten Menschen betrifft, wird gezeigt, dass Gruppenarbeit bzw. Gruppentherapie „in der Lebensspanne“ steht, die Gruppe Ort der Ressourcen und gemeinsamen Lernens ist und auch Matrix der Identität und wechselseitiger Hilfeleitung etc. Diese Möglichkeiten gilt es zu nutzen. Alle hier zitierten Arbeiten insgesamt geben ein umfassendes Bild Integrativer Gruppentherapie.

Schlüsselwörter: Integrative Gruppenarbeit, psychologische Gruppenarbeit, Guppe in der Lebensspanne, Gruppe als Quelle von Ressourcen, Integrative Gruppenpsychotherapie.

 

 Summary: The role of the group [also] in therapeutic work with the elderly – Concepts for an „Integrative Intervention“ (Petzold 1985e, 2004a, 2019)

Although group therapy in the field of psychotherapy is currently „weakening“ – a symptom of a „society of isolation“ – this format of treatment in group settings remains essential. Integrative Therapy has made important contributions to this format (Frühmann 2013, Petzold, Berger 1978, Petzold 1985e, Petzold, Frühmann 1986, Orth, Petzold 1995), which accentuate different themes in the group concept. The most important text is Orth, Petzold (1995), covering many dimensions of group work. Also important is Frühmann 2013, a perspective from 1986 that however was not updated (see Petzold, Frühmann 1986) and fails to take up new views on conflicts / group conflicts (Petzold 2003b), where it is shown that groups are special cases of „social networks over the time“, called convoys (Brühlmann-Jecklin, Petzold 2004, Hass, Petzold 1999). Also is missing in Frühmann that groups are determined by „collective mental representations“, this means by collective cognitions (Moscovici 2001), but also by collective emotions and volitions – this is our extension (Petzold 2003b) – which is particularly clear in group conflicts. In the present new publication of the text 1985e, which is still current and not only important for the work with older people, it is shown that group work or group therapy is practice „in the life span“: The group is place of resources and common learning and also matrix of identity and mutual help, etc. It is important to use these possibilities. All the works cited here give a comprehensive picture of integrative group therapy.

Keywords: Integrative group work, psychological grou

 

Download:

petzold-1985e-2004a-2019-rolle-der-gruppe-therapeutische-arbeit-alte-menschen-polyloge-16-2019 [7.04 MB]