FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

POLYLOGE
Materialien aus der Europäischen Akademie für psychosoziale Gesundheit
Eine Internetzeitschrift für „Integrative Therapie“

 

Ausgabe 17/2013

Gärten und Landschaften – euthyme Orte für persönliche Entwicklungen und „Lebens-Kontext-Interventionen“

Hilarion G. Petzold

 

Zusammenfassung: Gärten und Landschaften – euthyme Orte für persönliche Entwicklungen und „Lebens-Kontext-Interventionen“
Es wird eine kulturhistorische Übersicht über die Beziehung Mensch und Garten, Park und Landschaft gegeben. Über 4000 Jahre sind Gärten in der Menschheits-geschichte dokumentiert. Gärten waren stets Plätze der Heilung, der Sicherheit und des Lebenserhalts. Der Text leitet aus der Gartengeschichte als persönlicher Gestaltungs-geschichte (sichtbar an Gärtnern wie Fürst Hermann von Puckler, Eduard Petzold, J.W. von Goethe, Maximilian Weyhe u.a.) über zu Begründungen für den Garten als Ort therapeutischer Gestaltungen und Selbstgestaltungen ab, als Medium psychophysischer Gesundheit und bietet damit Grundlagen für den therapeutischen Einsatz von rezeptiver Gartentherapie durch Park- und Gartenbe-suche und aktiv-produktiver Gartentherapie, durch poietische, kreative Gartengestaltung und Lebens-Kontext-Interventionen.

Schlüsselwörter: Gartentherapie, Landschaft, psychophysische Gesundheit, Integrative Therapie

 

Summary: Gardens and Landscapes –euthymic places for personal development and “Life-Context-Interventions”
From the viewpoint of cultural history the relationship between the human being, gardens, parks, landscapes is presented. More than 4000 years garden are documented in the history of mankind. They were places of healing, security and support to keep a living. The history of gardens is demonstrated to be a history of self realization as can be seen with gardeners as Duke Hermann von Puckler, Eduard Petzold, J.W. von Goethe, Maximilian Weyhe a.o. This gives reason to use gardens as places of therapeutic creativity, self realisation, as medium of psychophysical health, it offers a base for therapeutic administration of receptive horticultural therapy by visiting parks and gardens and for active-productive horticultural therapy by poietic, creative arranging and forming of a Garden as a life-context-intervention.

Keywords: Horticultural Therapy, Landscape, psychophysiological health, Integrative Therapy

 

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit für dieses kostenlose Internet-Archiv mit einer Spende. Für größere Spenden, ab 50 €, kann eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden. Konto der EAG-FPI bei Deutsche Bank Wipperfürth: IBAN  DE72 340700 240 59 22 000 00; BIC DEUTDEDB340.

petzold-2011o-gaerten-landschaften-euthyme-orte-persoenliche-entwicklungen-polyloge-17-2013 [4.36 MB]