FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

POLYLOGE
Materialien aus der Europäischen Akademie für psychosoziale Gesundheit
Eine Internetzeitschrift für „Integrative Therapie“

 

Ausgabe 23/2010

Lösungsorientierte Suchttherapie – Ein supervisorisch-kritischer Blick 

Dr. Frank-Otto Pirschel

 

Zusammenfassung: Lösungsorientierte Suchttherapie – Ein supervisorisch-kritischer Blick
Das lösungsorientierte Therapieverfahren wird an Hand grundlegender theoretischer und suchtspezifischer praxeologischer Arbeiten vorgestellt. Die Arbeit verweist Supervisoren auf die Anschlussstellen zwischen integrativem und lösungsorientiertem Verfahren und die Diskussionen über einseitige Ressourcenbetrachtung im lösungsorientierten Diskurs. Zugleich werden die deutlichen Unterschiede insbesondere im Hinblick auf einen Mangel an Mehrperspektivität, an Prozessorientierung und an einer überzeugenden Erkenntnistheorie des lösungsorientierten Ansatzes aufgegriffen. Der Aufsatz leistet einen Beitrag zum Verständnis der Möglichkeiten und Grenzen von Supervisanden, die ausschließlich lösungsorientiert ausgebildet wurden.

Schlüsselwörter: Lösungsorientierte Therapie, Integrative Therapie/Supervision Mehrperspektivität, Ressourcen, Sprache, Willen,

 

Summary: Solution focused therapy – a supervisory-critical view
The solution focused therapy method is presented on the basis of fundamental theoretical and specific praxeological surveys of addiction therapy. This survey refers supervisors to the connection points between integrative and solution focused therapy and the discussions of one-sided view of resources in the solution focused discourse. At the same time, the significant differences in particular with regard to a lack of a multiperspective approach, to process orientation and a compelling theory of knowledge by the solution focused theory are discussed. The paper contributes to understanding the possibilities and limitations of supervisees that were trained exclusively on solution focused therapy.

Keywords: Solution focused therapy, Integrative Therapy/Supervision, multiperspective approach, resources, language, will

 

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit für dieses kostenlose Internet-Archiv mit einer Spende. Für größere Spenden, ab 50 €, kann eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden. Konto der EAG-FPI bei Deutsche Bank Wipperfürth: IBAN  DE72 340700 240 59 22 000 00; BIC DEUTDEDB340.

pirschl-dr._frank-otto-lsungsorientierte_suchttherapie_ein_supervisorisch-kritischer_blick-polyloge-23-2010 [361 kB]