FPI-Publikationen
Navigation
Service
EAG/FPI
Die Europäische Akademie für psychosoziale Gesundheit - Fritz Perls Institut bietet berufsbezogene wissenschaftliche Weiterbildungen bzw. Ausbildungen im psychosozialen Bereich an. Mehr Informationen hier...
Download
pdf Kleines Lexikon der Integrativen Therapie 689.46 Kb


05/2003, Petzold H.G. (2003c): Aggression Drucken
Perspektiven Integrativer Therapie - Impulse zu Diskursen.

Zusammenfassung:
Das Aggressionsthema ist für die Psychotherapie von grundsätzlicher Bedeutung: weil Aggression auf der individuellen und kollektiven Ebene eine häufige Ursache für seelische Erkrankungen und Leid ist. Kriege und Kriegsgefahr, wie wir sie immer wieder erleben, lassen das deutlich werden.
Die Aggressionstheorien der Psychotherapie, sind nützliche Beiträge zum Aggressionsproblem (Freud, Reich, Goodman, Perls u.a.), jeweils für sich genommen zu einseitig und ideologiebelastet. Der Beitrag legt eine kritisch-metakritische Bestandsaufnahme vor und stellt dann die Aggressionstheorie der Integrativen Therapie vor.
Sie sucht klinische, evolutionspsychologische und sozialpsychologische Konzepte zu einem übergreifenden originellen und forschugsgestützten aggressionstheoretischen Ansatz zu verbinden, der Aggression und Assertivität differenziert und Relevanz für die Praxis hat.

Summary:
The topic of aggression is of paramount improtance for psychotherapy, as aggression is frequently the cause - on the individual as well as on the collective level - for psychological disease and suffering. This becomes evident by wars and threat of wars as we frequently have to witness. The aggression theories of psychotherapy (Freud, Reich, Goodman, Perls) are usefull contributions to this complex topic of the aggression problem.
However taken by themselves, they are onesided, simplicistic, sometimes overburdened by ideologies. The article provides a critical/metacrtical analysis and then presents the aggression theory of Integrative Therapy, which is connecting concepts from clinical, evolutionary and social psychology, aiming at an original, encompassing and resarch supported approach which ist differentiating assertiveness and aggression in a way relevant to practice.


Key words: Integrative Therapy, Aggression Theory, Assertiveness

Zum Download...

 
Copyrighthinweis: Polyloge auf www.FPI-Publikation.de

2001 gegründet und herausgegeben von:
Univ.-Prof. Dr. mult. Hilarion G. Petzold, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen, Donau-Universität Krems, Institut St. Denis, Paris, emer. Freie Universität Amsterdam

In Verbindung mit:

Dr. med. Dietrich Eck, Dipl.-Psych., Hamburg, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
Univ.-Prof. Dr. phil. (emer.) Liliana Igrić, Universität Zagreb
Univ.-Prof. Dr. phil. (emer.) Nitza Katz-Bernstein, Universität Dortmund
Univ.-Prof. Dr. med. (emer.) Anton Leitner, Department für Psychotherapie und Biopsychosoziale Gesundheit, Donau-Universität Krems
Dipl.-Päd. Bruno Metzmacher, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
Lic. phil. Lotti Müller, MSc., Psychiatrische Universitätsklinik Zürich, Stiftung Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Rorschach
Dipl.-Sup. Ilse Orth, MSc., Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
PD Dr. Sylvie Petitjean, Universität  Basel 
Prof. Dr. päd. Waldemar Schuch, M.A., Department für Psychotherapie und Biopsychosoziale Gesundheit, Donau-Universität Krems, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
Prof. Dr. phil. Johanna Sieper, Institut St. Denis, Paris, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen

© FPI-Publikationen, Verlag Petzold + Sieper Hückeswagen.

www.fpi-publikation.de/polyloge

Redaktion:
Prof. Dr. phil. Johanna Sieper
Fritz Perls Institut
Wefelsen 5, 42499 Hückeswagen
e-mail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Manuskripte müssen nach den Publikationsrichtlinien der Deutschen Gesellschaft für Psychologie erstellt werden und als Word-Dokument bei der Redaktion für ein Review-Verfahren eingereicht werden.

Copyrighthinweis:
Mit der Veröffentlichung in der Online-Zeitschrift gehen sämtliche Verlagsrechte, insbesondere das der Übersetzung, an die FPI-Publikationen, Düsseldorf. Auch der Auszugsweise Nachdruck bedarf der schriftlichen Genehmigung.

Benutzerhinweis:
Die Internetzeitschrift POLYLOGE veröffentlicht Artikel und Beiträge in Form von nummerierten Einzeltexten (Laufnummer) pro Jahrgang. Bei AutorInnen, die mehrere Texte pro Jahrgang in POLyLOGE publizieren, erscheint hinter dem Namen die Jahreszahl mit einer Sigle, z.B. Orth, I. (2001b). Die Zeitschrift wird in folgender Form zitiert: Autorenname, Anfangsbuchstaben des Vornamens. (Jahreszahl, ggf. mit Sigle): Titel. Ort: Verlag. Bei Internetadresse - Zeitschriftenname – Laufnummer/Jahrgang.
Beispiel: Petzold, H.G. (2002b): Zentrale Modelle und KERNKONZEPTE der „INTEGRATIVEN THERAPIE“. Düsseldorf/Hückeswagen. Bei www. FPI-Publikation.de/materialien.htm - POLYLOGE: Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit  -  03/2002.

 

space space
  Dienstag, 16. Januar 2018
Sie sind hier: Home arrow Polyloge arrow 05/2003, Petzold H.G. (2003c): Aggression
 
backzurück Copyright EAG-FPI nach oben