Petzold Hilarion G. (2017k): Wege der Tätowierung – Pathways of Tattoo

 

Zusammenfassung: Wege der Tätowierung – Pathways of Tattoo
Der Text ist eine Einführung zu einem Buch über Tätowierungen (Häusle-Paumichl 2017) aus der Sicht von integrativer Psychotherapie und Kulturtheorie. Es wird aufgezeigt: Tätowierungen gehören zu bestimmten Lifestyles spätmoderner Kultur und zwar nicht nur im Drogen- und Devianzmilieu. Tattoos sind Ausdruck innerpsychischer und sozialer Dynamik und müssen identiäts- und stigmatheoretisch reflektiert werden, dann werden sie als „Wege der Identitätsarbeit“ erkennbar und manchmal auch als „Ausdruck“ stigmatisierender „Eindrücke“.

Schlüsselwörter: Tätowierung, Identität, Stigma, Identitätsarbeit, Integrative Therapie


Summary: Wege der Tätowierung – Pathways of Tattoo
This text is an introduction to a book on tattooing (Häusle-Paulmichl 2017) from the viewpoint of integrative psychotherapy and cultural theory. It is shown: Tattoos are an attribute of certain lifestyles of late modernity – and that not only in the milieus of deviance and drug addiction. Tattoos are an expression of internal psychodynamics and of sociodynamics. They have to be reflected on the basis of identity und stigma theory. This is showing: they are „Pathways of identity work“ and sometimes „expressions” of stigmatizing „imprints“, too.

Keywords: Tattoo, Identity, Stigma, Identity Work, Integrative Therapy



Download:
pdf petzold-2017k-wege-der-taetowierung-pathways-of-tattoo 214.39 Kb