FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

Heilkraft der Sprache und Kulturarbeit

Internetzeitschrift für Poesie- & Bibliotherapie,
Kreatives Schreiben, Schreibwerkstätten, Biographiearbeit,
Kreativitätstherapien, Kulturprojekte

Begründet 2015 von Ilse Orth und Hilarion Petzold und herausgegeben mit Elisabeth Klempnauer, Brigitte Leeser und Chae Yonsuk

„Deutsches Institut für Poesietherapie, Bibliotherapie und literarische Werkstätten“
an der „Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit und Kreativitätsförderung“ (EAG)
in Verbindung mit der

„Deutschen Gesellschaft für Poesie- und Bibliotherapie“ (DGPB)

Thematische Felder:
Poesietherapie – Poesie – Poetologie
Bibliotherapie – Literatur
Kreatives Schreiben – Schreibwerkstätten
Biographiearbeit – Narratologie
Narrative Psychotherapie – Kulturarbeit
Intermethodische und Intermediale Arbeit

© FPI-Publikationen, Verlag Petzold + Sieper am FPI, Hückeswagen. Heilkraft Sprache ISSN 2511-2767.

Redaktion: Dr. Hildegard Kokarning, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit (EAG) Wefelsen 5,
42499 Hückeswagen, e-mail: hildegard.kokarnig@hotmail.com

Ausgabe (Ergebnisse 1-25 von 92) Zugriffe
Präambel von Orth I., Petzold H.G.(2015): Neue Zeitschrift für Poesie- und Bibliotherapie 1743
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
10/2020, Petzold H.G., Sieper J., Orth I. (2002/2020): Eine „Dritte Welle“ der Integrativen Therapie im neuen Millennium – vertiefende … 10
07/2020, Venzin S., Mathias-Wiedemann U.: Eine theoretische Herleitung für die Arbeit mit kreativen Medien in der Integrativen Therapie 14
06/2020, Adam A.: Integrative Poesie- & Bibliotherapie und Biographiearbeit in der Trauer- und Trostarbeit – Einleitung von Petzold H.G 37
05/2020, Bader Kathrine: „Leibgedächtnis und Sprache“ 82
04/2020, Müller Gudrun Anita: Der Weg zur Individuation - Patientin mit Depression - Einzelmusiktherapeutische Arbeit in einer Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie 53
03/2020, Badura Britta: „Wishful Writing“ - Neujahrswunschschreibwerkstätte (in Verbindung mit Yoga) 65
02/2020, Koopman-Zulliger Andrea: Kreative Mal-Medien in der Integrativen Therapie:Anwendung, Nutzen und Risiken 71
01/2020, Sieper J.(1987): Vom Mythos der »alternativen Gestalttherapie« und des »gestaltischen Lebens« 69
18/2019, Interview with Petzold Hilarion G., founder of Integrative Therapy (2006üü), Oslo, March 2006 126
17/2019, Petzold H.G., Sieper J., (1998): Einige Überlegungen zur geschlechtsspezifischen Betrachtung von Identitätsprozessen 114
16/2019, Palmetshofer St.: Geek Out And Do Good - Comics als Graphic Medicine in der Integrativen Poesie- und Bibliotherapie 105
15/2019, Mahlstedt A.: (Auto-)biografisches Schreiben als Weg der Heilung und Förderung 159
14/2019, Blumberg J., Petzold H.G. (2019): Evaluationsergebnisse der Weiterbildung in Poesie- und Bibliotherapie im Integrativen Verfahren an der EAG aus den Jahren 2008 bis 2017 152
13/2019, Reibstein K.: Warum Geschichten wirken, wie sie wirken - Eine Arbeit über Aspekte der … 230
12/2019, Petzold H.G., Orth I., Sieper J. (2008/2010/2019b): Integrative Therapie mit Kreativen… 195
10/2019, Titze M., Eschenröder C.T., Salameh W.A.: „Therapeutischer Humor - ein Überblick 208
11/2019, Bärwolf A.: Der Begriff des Spielens in Musik und Therapie und seine besondere Bedeutung für die Integrative Musiktherapie 114
07/2019, Husheer E.: Förderung von Relationalität und Kommunikation - „Frühkindlicher Autismus“… 163
08/2019, Wallenborn M.: „Wir spielen unsere Identität ...“ - Das Orchester TAKA TUKA und Persönlichkeitsentwicklung im Konvivialitätsraum 108
06/2019, Petzold-Heinz I.(1964): Käferlein Tunichtgut -„grünes Erzählen“-Suchtprävention Kinder… 290
05/2019, Hanning-Schormann R.(2015/ Neu.2019): Äußere Erscheinungsbild Frauen - leibliche Identität 373
04/2019, Ludwig E.(1995/ Neu.2019): Film als “Gedächtnisstütze“ verdrängter biographischer Inhalte.. 306
03/2019, Knüdeler B.(1995/ Neu.2019): Fotografie - eine Möglichkeit der Selbstanalyse 339
*/?>