FPI-Publikationen
Navigation
Service
EAG/FPI
Die Europäische Akademie für psychosoziale Gesundheit - Fritz Perls Institut bietet berufsbezogene wissenschaftliche Weiterbildungen bzw. Ausbildungen im psychosozialen Bereich an. Mehr Informationen hier...
Download
pdf Kleines Lexikon der Integrativen Therapie 689.46 Kb


15/2011, Zehnle R., Bamert M.: Das Integrative Modell der Suchtdynamik: Darstellung und Anwendung… Drucken

POLYLOGE
Materialien aus der Europäischen Akademie für psychosoziale Gesundheit
Eine Internetzeitschrift für „Integrative Therapie“

 

Ausgabe 15/2011

Das Integrative Modell der Suchtdynamik: Darstellung und Anwendung in der ambulanten Praxis

Richard Zehnle, Marianne Bamert

 

Zusammenfassung: Das Integrative Modell der Suchtdynamik: Darstellung und Anwendung in der ambulanten Praxis

Mit Hilfe des Integrativen Modells der Suchtdynamik wird ein innovatives Suchtverständnis vermittelt, welches sich in die Integrative Theorie und damit auch in die Integrative Therapie gut einbetten lässt. Auf der Grundlage des triadischen Bedingungsgefüges nach Feuerlein werden die drei Dimensionen der Person, des Kontextes und der Substanz um relevante biologische, psychologische, volitionale, soziale und ökologische Aspekte im Sinne des ganzheitlichen Menschenbildes der Integrativen Therapie erweitert und um die longitudinale Perspektive (Kontinuum) ergänzt. Ko-respondenzprozesse zwischen TherapeutIn und KlientIn bilden die Grundlage der Betrachtung und Auseinandersetzung mit den verschiedenen Systemdimensionen des Modells. Die Interaktionen dieser Systemdimensionen und ihrer Aspekte werden auf unterschiedlichen Differenzierungsebenen mehrperspektivisch beleuchtet. Es wird aufzeigt, wie dieses Modell in der Integrativen Therapie und Beratung mit suchtkranken Menschen hilfreich und sinnvoll eingesetzt werden kann. Entsprechend der Passung in der therapeutischen Beziehung werden die erörterten Dimensionen und deren relevante Aspekte auf einer angemessenen Wissensebene vermittelt und stellen gleichzeitig Ausgangspunkte für eine vertiefte psychotherapeutische Zusammenarbeit dar.

Schlüsselwörter: Suchttherapie, Mehrperspektivität, Felddynamik, Komplexes Lernen, Neurobiologische Substanzwirkungen, Integrative Therapie


Summary: The integrative model of dynamics of addiction: depiction and application in the out-patient practice.

The integrative model of dynamics of addiction mediates an innovative understanding of addiction in the therapeutic practice. Under a longitudinal perspective (continuum) relevant biological, psychological, volitional, social and ecological aspects are added to the original triadic model of Feuerlein, according to the holistic understanding of anthropology in the integrative therapy. The process of co-respondency between therapist and client is fundamental for understanding individual dynamics of addiction. The multi-perspective approach allows a higher differentiation of different levels according to facilities and needs in the specific therapeutic situation, which offers a basis for an advanced psychotherapeutic process.

Keywords: Therapy of Addiction, Multi-Perspectivity, Field Dynamics Complex Learning, Neurobiological Substance Effects,  Integrative Therapy

 

Zum Download...
 

 
Copyrighthinweis: Polyloge auf www.FPI-Publikation.de

2001 gegründet und herausgegeben von:
Univ.-Prof. Dr. mult. Hilarion G. Petzold, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen, Donau-Universität Krems, Institut St. Denis, Paris, emer. Freie Universität Amsterdam

In Verbindung mit:

Dr. med. Dietrich Eck, Dipl.-Psych., Hamburg, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
Univ.-Prof. Dr. phil. (emer.) Liliana Igrić, Universität Zagreb
Univ.-Prof. Dr. phil. (emer.) Nitza Katz-Bernstein, Universität Dortmund
Univ.-Prof. Dr. med. (emer.) Anton Leitner, Department für Psychotherapie und Biopsychosoziale Gesundheit, Donau-Universität Krems
Dipl.-Päd. Bruno Metzmacher, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
Lic. phil. Lotti Müller, MSc., Psychiatrische Universitätsklinik Zürich, Stiftung Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Rorschach
Dipl.-Sup. Ilse Orth, MSc., Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
PD Dr. Sylvie Petitjean, Universität  Basel 
Prof. Dr. päd. Waldemar Schuch, M.A., Department für Psychotherapie und Biopsychosoziale Gesundheit, Donau-Universität Krems, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
Prof. Dr. phil. Johanna Sieper, Institut St. Denis, Paris, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen

© FPI-Publikationen, Verlag Petzold + Sieper Hückeswagen.

www.fpi-publikation.de/polyloge

Redaktion:
Prof. Dr. phil. Johanna Sieper
Fritz Perls Institut
Wefelsen 5, 42499 Hückeswagen
e-mail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Manuskripte müssen nach den Publikationsrichtlinien der Deutschen Gesellschaft für Psychologie erstellt werden und als Word-Dokument bei der Redaktion für ein Review-Verfahren eingereicht werden.

Copyrighthinweis:
Mit der Veröffentlichung in der Online-Zeitschrift gehen sämtliche Verlagsrechte, insbesondere das der Übersetzung, an die FPI-Publikationen, Düsseldorf. Auch der Auszugsweise Nachdruck bedarf der schriftlichen Genehmigung.

Benutzerhinweis:
Die Internetzeitschrift POLYLOGE veröffentlicht Artikel und Beiträge in Form von nummerierten Einzeltexten (Laufnummer) pro Jahrgang. Bei AutorInnen, die mehrere Texte pro Jahrgang in POLyLOGE publizieren, erscheint hinter dem Namen die Jahreszahl mit einer Sigle, z.B. Orth, I. (2001b). Die Zeitschrift wird in folgender Form zitiert: Autorenname, Anfangsbuchstaben des Vornamens. (Jahreszahl, ggf. mit Sigle): Titel. Ort: Verlag. Bei Internetadresse - Zeitschriftenname – Laufnummer/Jahrgang.
Beispiel: Petzold, H.G. (2002b): Zentrale Modelle und KERNKONZEPTE der „INTEGRATIVEN THERAPIE“. Düsseldorf/Hückeswagen. Bei www. FPI-Publikation.de/materialien.htm - POLYLOGE: Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit  -  03/2002.

 

space space
  Montag, 20. November 2017
Sie sind hier: Home arrow Polyloge arrow 15/2011, Zehnle R., Bamert M.: Das Integrative Modell der Suchtdynamik: Darstellung und Anwendung…
 
backzurück Copyright EAG-FPI nach oben