FPI-Publikationen
Navigation
Service
EAG/FPI
Die Europäische Akademie für psychosoziale Gesundheit - Fritz Perls Institut bietet berufsbezogene wissenschaftliche Weiterbildungen bzw. Ausbildungen im psychosozialen Bereich an. Mehr Informationen hier...
Download
pdf Kleines Lexikon der Integrativen Therapie 689.46 Kb


20/2018, Bachofner S.: Das Spiel des Lebens - Konzepte und Methodik der Integrativen Dramatherapie Drucken

POLYLOGE
Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Naturtherapien und Kreativitätsförderung - Eine Internetzeitschrift für „Integrative Therapie“



Ausgabe 20/2018

Das Spiel des Lebens -
Konzepte und Methodik der Integrativen Dramatherapie


Stefanie Bachofner,
Zürich



Zusammenfassung: Das Spiel des Lebens - Konzepte und Methodik der Integrativen Dramatherapie
Das tetradische Psychodrama ist eine Methode, die dank des einübenden Rollenspiels neben dem Erfahrungs- und Einsichtslernen ein modifiziertes Verhalten im Alltagsleben ermöglicht. Die Methode wird anhand der Bedeutung von Bühnenmetaphern, sowie den Einflüssen auf die Entwicklung der integrativen Dramatherapie und den ihr zugrundeliegenden Konzepten vorgestellt. Metaphern wie Lebensbühne, Welttheater und Bühnenskript, wie auch die Veränderung ihrer Bedeutung und die dazugehörenden Implikationen werden erläutert, weil diese für alle Methoden der Dramatherapie elementar sind. Aufgrund des massgeblichen Einflusses auf die Entwicklung der integrativen Dramatherapie durch Hilarion Petzold werden im Anschluss die dramatischen Therapiemethoden von Iljine, Perls und Moreno dargestellt. Zur Verdeutlichung der theoretischen Hintergründe werden die grundlegenden Überlegungen und Konzepte der integrativen Dramatherapie aufgerollt. Diese zeigen auch die Wirkweise auf, durch die der Protagonist oder die Protagonistin, wie auch die mitspielende und teilnehmende Gruppe lernt. Abschliessend wird auf die Struktur wie auch die einzelnen Phasen des tetradischen Psychodramas eingegangen.

Schlüsselwörter: Welttheater, Konzepte integrativer Dramatherapie, Tetradisches Psychodrama, Behaviourdrama


Summary: The Play of Life – Concepts and Methods of Integrative Drama Therapy

Tetradic Psychodrama enables modification of everyday behaviour as well as learning from experience and insight through the practice of role play. The method is introduced by reference to stage metaphors and their meaning, as well as the influence of integrative dramatherapy and its underlying concepts on development. Metaphors central to all methods of dramatherapy, such as life stage, world theatre and stage script as well as changes in their meanings and associated implications are explained. The dramatic therapy methods of Iljine, Perls and Moreno are subsequently presented for their decisive influence on the development of integrative dramatherapy by Hilarion Petzold. Basic tenets and concepts of integrative dramatherapy are unraveled to expose their theoretical underpinnings. These also clarify the ways in which the protagonist as well the participating and the attending group effectively learn. Finally, the individual phases of the tetradic psychodrama and its structure are illustrated in detail.

Keywords: world theatre, concepts of integrative dramatherapy, tetradic psychodrama, behaviourdrama

 

Zum Download…

 
Copyrighthinweis: Polyloge auf www.FPI-Publikation.de

2001 gegründet und herausgegeben von:
Univ.-Prof. Dr. mult. Hilarion G. Petzold, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen, Donau-Universität Krems, Institut St. Denis, Paris, emer. Freie Universität Amsterdam

In Verbindung mit:

Dr. med. Dietrich Eck, Dipl.-Psych., Hamburg, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
Univ.-Prof. Dr. phil. (emer.) Liliana Igrić, Universität Zagreb
Univ.-Prof. Dr. phil. (emer.) Nitza Katz-Bernstein, Universität Dortmund
Univ.-Prof. Dr. med. (emer.) Anton Leitner, Department für Psychotherapie und Biopsychosoziale Gesundheit, Donau-Universität Krems
Dipl.-Päd. Bruno Metzmacher, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
Lic. phil. Lotti Müller, MSc., Psychiatrische Universitätsklinik Zürich, Stiftung Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Rorschach
Dipl.-Sup. Ilse Orth, MSc., Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
PD Dr. Sylvie Petitjean, Universität  Basel 
Prof. Dr. päd. Waldemar Schuch, M.A., Department für Psychotherapie und Biopsychosoziale Gesundheit, Donau-Universität Krems, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
Prof. Dr. phil. Johanna Sieper, Institut St. Denis, Paris, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen

© FPI-Publikationen, Verlag Petzold + Sieper Hückeswagen.

www.fpi-publikation.de/polyloge

Redaktion:
Prof. Dr. phil. Johanna Sieper
Fritz Perls Institut
Wefelsen 5, 42499 Hückeswagen
e-mail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Manuskripte müssen nach den Publikationsrichtlinien der Deutschen Gesellschaft für Psychologie erstellt werden und als Word-Dokument bei der Redaktion für ein Review-Verfahren eingereicht werden.

Copyrighthinweis:
Mit der Veröffentlichung in der Online-Zeitschrift gehen sämtliche Verlagsrechte, insbesondere das der Übersetzung, an die FPI-Publikationen, Düsseldorf. Auch der Auszugsweise Nachdruck bedarf der schriftlichen Genehmigung.

Benutzerhinweis:
Die Internetzeitschrift POLYLOGE veröffentlicht Artikel und Beiträge in Form von nummerierten Einzeltexten (Laufnummer) pro Jahrgang. Bei AutorInnen, die mehrere Texte pro Jahrgang in POLyLOGE publizieren, erscheint hinter dem Namen die Jahreszahl mit einer Sigle, z.B. Orth, I. (2001b). Die Zeitschrift wird in folgender Form zitiert: Autorenname, Anfangsbuchstaben des Vornamens. (Jahreszahl, ggf. mit Sigle): Titel. Ort: Verlag. Bei Internetadresse - Zeitschriftenname – Laufnummer/Jahrgang.
Beispiel: Petzold, H.G. (2002b): Zentrale Modelle und KERNKONZEPTE der „INTEGRATIVEN THERAPIE“. Düsseldorf/Hückeswagen. Bei www. FPI-Publikation.de/materialien.htm - POLYLOGE: Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit  -  03/2002.

 

space space
  Dienstag, 23. Oktober 2018
Sie sind hier: Home arrow Polyloge arrow 20/2018, Bachofner S.: Das Spiel des Lebens - Konzepte und Methodik der Integrativen Dramatherapie
 
backzurück Copyright EAG-FPI nach oben