FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

BehandlungsJournale:
Materialien aus der Europäischen Akademie für psychosoziale Gesundheit

 

Ausgabe 21.2011

Integrative Therapie einer alkoholabhängigen Patientin unter Einbeziehung der Methode der tiergestützten Therapie im Rahmen einer ambulanten Nachsorge

Bernadette Bonczinski

 

Zusammenfassung: Integrative Behandlung einer alkoholabhängigen Patientin unter Einbeziehung der Methode tiergestützter Integrativer Therapie im Rahmen einer ambulanten Nachsorge
Die Methode der Integrativen Therapie ist eine hilfreiche psychotherapeutische Arbeitsweise, um bei Suchtpatienten eine ambulante Behandlung durchzuführen. Bei der ambulanten Nachsorge werden Patienten, die von der Beratungsstelle in stationäre Entwöhnung vermittelt worden sind, bei Rückkehr an den Heimatort von derselben Beratungsstelle in die ambulante Nachsorge übernommen. Dabei ist ein hervorstechender Aspekt die schon bestehende, meist positive Beziehung zum behandelnden Therapeuten und Möglichkeit das fortlaufende Alltagsgeschehen des Patienten therapeutisch zu begleiten.

Schlüsselwörter: Integrative Therapie, Psychotherapie, Suchtpatienten, ambulante Nachsorge, Tiergestützte Therapie

 

Summary: Integrated treatment of alcohol-dependent patients involving the method of animal assisted integrative therapy in outpatient care
The Method of integrative therapy is a helpful way, for psychotherapeutic work to be performed at an outpatient addiction treatment Center. At the outpatient follow-up, patients are accepted at the counseling center by the same clinic at the outpatient aftercare. It is an outstanding aspect of the already existing, mostly positive relationship between therapist and patient, for the therapist to accompany the ongoing daily events of the patient.

Keywords: Integrative Therapy, Psychotherapy, substance abusers, outpatient after-care, animal assisted therapy.

 

Der Downloadbereich der Behandlungsjournale ist passwortgeschützt. Falls Sie Zugang zu den Behandlungsjournalen wünschen, melden Sie sich bitte direkt bei der Europäischen Akademie (EAG). Email: info@eag-fpi.de, Telefon: 0049 (0) 2192 858 18. Zugang zu den Behandlungsjournalen haben WeiterbildungkandidatInnen und TherapeutInnen der EAG sowie TherapieforscherInnen.