FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

 

Behandlungs & Supervisions-Journale: Materialien aus der Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Naturtherapien und Kreativitätsförderung

 

Ausgabe 04/2019

Eine „ganz normale“ Krise – Auf dem Weg zu mir

Dokumentierte Praxis einer integrativ-kunsttherapeutischen Begleitung

 Tina Borrenkott, Hilden

 

Zusammenfassung: Eine „ganz normale“ Krise – auf dem Weg zu mir Dokumentierte Praxis einer integrativ-kunsttherapeutischen Begleitung
Dieses Journal beschreibt einen Beratungsprozess in einer Lebenskrise eines 34-jährigen Mannes unter Berücksichtigung der vier Wege der Heilung und Förderung sowie den 14 plus 3 Heil- und Wirkfaktoren.
Es wird deutlich, wie wichtig die Multimodalität der Integrativen Therapie auch in der Beratung ist und den eigentlichen Schwerpunkt, Kunsttherapie, im Verfahren in den Hintergrund rücken lässt. Der Einsatz zahlreicher Heilfaktoren schuf Neugierde beim Klienten und letztlich einen Zugang zu persönlicher Entwicklung.

Schlüsselwörter: Integrative Therapie, Multimodalität, Synergien der Heilfaktoren, Kunsttherapie, Passung

 

Summary: A „normal“ crisis – on the way to me Documented practice of an integrative-art therapy accompaniment
This journal describes a counseling process in a life crisis of a 34-year-old man, taking into account the four ways of healing and promotion and the 14 plus 3 healing and impact factors. It becomes clear how important the multimodality of Integrative Therapy is in the counseling, as well as how the actual main focus on art therapy becomes less relevant in the process. The use of numerous healing factors created both curiosity in the client and access to personal development.

Keywords: Integrative therapy, multimodality, synergies of healing factors, art therapy, fit

 

 Download:

Der Downloadbereich der Behandlungsjournale ist passwortgeschützt. Falls Sie Zugang zu den Behandlungsjournalen wünschen, melden Sie sich bitte direkt bei der Europäischen Akademie (EAG). Email: info@eag-fpi.de, Telefon: 0049 (0) 2192 858 18. Zugang zu den Behandlungsjournalen haben WeiterbildungkandidatInnen und TherapeutInnen der EAG sowie TherapieforscherInnen.

 

*/?>