FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

Behandlungs & Supervisions-Journale: Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit

 

Ausgabe 29/2011

Ambulanter Rehabilitationsprozess einer alkoholabhängigen Klientin basierend auf der Integrativen Suchttherapie

Dieter Brodowski

 

Zusammenfassung: Ambulanter Rehabilitationsprozess einer alkoholabhängigen unddrogenmissbrauchen Patientin basierend auf der Integrativen Suchttherapie
Dargestellt wird der Beginn eines Behandlungsprozesses einer alkoholabhängigen und Drogenmissbrauchenden Frau innerhalb der ambulanten Rehabilitation. Die Behandlung erfolgt auf der Grundlage der Integrativen Therapie. Das Behandlungsjournal beinhaltet eine
biographische Anamnese, eine klinische Diagnostik, eine ausführliche prozessuale Diagnostik, eine Behandlungsplanung unter Berücksichtigung der „Vier Wege der Heilung und Förderung“ sowie die Dokumentation von 7. Einzelsitzungen und 1. Gruppensitzung unter Beachtung der „14 Wirkfaktoren“.

Schlüsselwörter: Integrative Suchttherapie, ambulante Therapie, Alkoholabhängigkeit, drogenmissbrauchende Patientin, prozessuale Diagnostik, „4 Wege der Heilung“

 

Summary: An outpatient rehabilitation of a female client with alcohol dependence and drug abuse dependence based on the integrative addiction treatment
The journal describes the treatment process of a woman with alcohol dependence during the outpatient rehabilitation. The treatment is on the background of integrative therapy. The journal includes a detailed medical history, an addiction history, etiological and processual diagnostics, treatment planing and the documentation of eight selected sessions in consideration of central concepts of the integrative therapy.

Keywords: Integrative addiction treatment, alcohol dependence, drug abusing patient, processual diagnostics, “4 ways of healing.

 

Der Downloadbereich der Behandlungsjournale ist passwortgeschützt. Falls Sie Zugang zu den BehandlungsJournalen wünschen, melden Sie sich bitte direkt beim Fritz Perls Institut:e-mail: info@eag-fpi.de, Telefon: 0049 (0) 2192 858 18. Zugang zu den Behandlungsjournalen haben Ausbildungkandidaten und Therapeuten des FPI sowie Therapieforscher.