FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

Behandlungs & Supervisions-Journale: Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit

 

Ausgabe 25/2010

Behandlung einer alkoholabhängigen Patientin mit der Komorbidität „Rezidivierende Depression“

Silke Reg

 

Zusammenfassung: Behandlung einer alkoholabhängigen Patientin mit der Komorbidität Rezidivierende Depression“
Vorgestellt wird der Behandlungsverlauf einer 59-jährigen Patientin, die neben einer Alkoholabhängigkeit unter rezidivierenden Depressionen leidet. Die Behandlung erstreckte sich über eineinhalb Jahre und umfasste 48 Sitzungen, überwiegend im Einzel- aber auch im dyadischen Setting.
Die Verschränkung und Wechselwirkung der Symptome wurde im Prozess nach und nach deutlich und mit zunehmendem Bewusstsein gelang es der Patientin, ihre Lebenslage zu verändern. Als hilfreich erwiesen sich dabei die Reflektionen von Tagebuchaufzeichnungen, wobei heutige Verhaltensmuster mit früheren Erfahrungen in Zusammenhang gebracht werden konnten und dadurch die Persönlichkeitsentfaltung in Gang gesetzt wurde.

Schlüsselwörter: Alkoholabhängigkeit, Depression, Integrative Therapie

 

Summary: The process of psychotherapy with a woman suffering from alcohol dependence and recurring depression
The article describes the process of psychotherapy with a 59 year old woman suffering from alcohol dependence and recurring depression. The therapy continued over one and a half years and included 48 sessions, primarily in a single but also in a dyadic setting.
During the therapy process, the interrelation and interaction between the symptoms became more and more apparent and with increasing consciousness the patient was able to change her life’s circumstances. Very helpful in this regard was the reflection of diary notes. This way, the patient was able to realize the connection between past experiences and her present behavior patterns enabling the development of her personality.

Keywords: alcohol dependence, depression, integrative therapy

 

Der Downloadbereich der Behandlungsjournale ist passwortgeschützt. Falls Sie Zugang zu den BehandlungsJournalen wünschen, melden Sie sich bitte direkt beim Fritz Perls Institut:e-mail: info@eag-fpi.de, Telefon: 0049 (0) 2192 858 18. Zugang zu den Behandlungsjournalen haben Ausbildungkandidaten und Therapeuten des FPI sowie Therapieforscher.