FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

 

Behandlungs & Supervisions-Journale: Materialien aus der Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Naturtherapien und Kreativitätsförderung

 

Ausgabe 03/2019 Su

Supervision im Einzelsetting mit einer Angestellten des öffentlichen Dienstes zur Verbesserung von Strategien der Kommunikation und Selbstfürsorge im Büroalltag

 Lennard Stahlschmidt, Berlin

 

Zusammenfassung: Supervision im Einzelsetting mit einer Angestellten des öffentlichen Dienstes zur Verbesserung von Strategien der Kommunikation und Selbstfürsorge im Büroalltag.
Dargestellt wird der Verlauf einer Kurzzeit-Supervision als Einzelsetting. Die Klientin ist Mitarbeiterin einer staatlichen Behörde, die nach mehrfachen Arbeitsplatz-Versetzungen innerhalb der Behörde sich aktuell in Konfliktsituation mit Mitgliedern des neuen Arbeitsteams befindet. Übungszentriert wurde an der Verbesserung der Kommunikation im Arbeitsalltag, Klärung der Selbst- und Fremdeinschätzung sowie Erweiterung ihres Rollenrepertoires gearbeitet.

SchlüsselwörterEinzelsupervision, Arbeitsplatzwechsel, Kommunikationsdefizite, Selbst- und Fremdeinschätzung, Selbstfürsorge, Rollenverständnis.        

 

Summary: Supervision in an individual setting with a public service employee to improve strategies of communication and self-care in everyday office life.
The course of a short-term supervision is shown as an individual setting. The client is an employee of a government agency. After multiple job transfers within the agency she is currently in conflict with some of the new work team members. The supervision focus was on improving communication in day-to-day work, clarifying self-assessment, external assessment, and expanding her role repertoire.

Keywords: individual supervision, job change, communication deficits, self- and external assessment, self-care, role understanding.

  

Download:

Der Downloadbereich der Behandlungsjournale ist passwortgeschützt. Falls Sie Zugang zu den BehandlungsJournalen wünschen, melden Sie sich bitte direkt beim Fritz Perls Institut:e-mail: info@eag-fpi.de, Telefon: 0049 (0) 2192 858 18. Zugang zu den Behandlungsjournalen haben Ausbildungkandidaten und Therapeuten des FPI sowie Therapieforscher.