FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

 

GRÜNE TEXTE  –  Die NEUEN NATURTHERAPIEN  
Internetzeitschrift für Garten-, Landschafts-, Waldtherapie, tiergestützte Therapie, Green Care, Green Meditation, Ökologische Gesundheit, Ökopsychosomatik

Ausgabe 15/2021

Einsatz von Achatschnecken als Vektor bei Zwangsstörungen bei Kindern und Jugendlichen: eine Prozessstudie im Integrativen Verfahren

Jessica Scharf, Düsseldorf

 

Zusammenfassung: Einsatz von Achatschnecken als Vektor bei Zwangsstörungen bei Kindern und Jugendlichen: eine Prozessstudie im integrativen Verfahren
In dieser Prozessstudie wird eine 16-jährige Patientin mit Zwangsstörungen begleitet, die sich zum Zeitpunkt der tiergestützten Therapieeinheiten in stationärer Behandlung befindet. Die Patientin leidet unter Zwangsgedanken, die die Kontamination durch den Kontakt zu anderen Personen umfassen sowie einem Waschzwang zur Neutralisierung der Zwangsgedanken. Die tiergestützten Therapieeinheiten finden unter Einsatz von drei Achatschnecken statt, welche im Rahmen einer Expositionstherapie mit Reaktionsverhinderung als Vektor einen indirekten Hautkontakt zu anderen Personen ermöglichen soll. Die Wirkung der Therapie wird auf Grundlage des Biopsychosozialökologisches Wirkmodell sowie der 14+3 Heil- und Wirkfaktoren der Integrativen Therapie dargestellt.

Schlüsselwörter: Tiergestützte Therapie, Integrative Therapie, Zwangsstörungen, Achatschnecke, Prozessstudie

 

Summary: Agate snails as a vector in obsessive-compulsive disorder in children and adolescents: a process study in integrative therapy
In this process study, a 16-year-old female patient with obsessive-compulsive disorder who is in inpatient treatment at the time of the animal-assisted therapy units is accompanied. The patient suffers from obsessive-compulsive thoughts, which include contamination from contact with other people, and an obsession to wash to neutralize the obsessive-compulsive thoughts. The animal-assisted therapy include three agate snails, which are intended to enable indirect skin contact with other people as a vector as part of exposure therapy with reaction prevention. The effect of animal-assisted therapy is presented on the basis of the biopsychosocial-ecological model and the 14+3 healing and effective factors of integrative therapy.

Keywords: animal-assisted therapy, integrative therapy, obsessive compulsive disorder, agate snail, process study


Download:

scharf-achatschnecken-als-vektor-zwangsstoerungen-kinder-jugendliche-gruene-texte-15-2021 [462 kB]