FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

Heilkraft der Sprache und Kulturarbeit
Internetzeitschrift für Poesie- & Bibliotherapie, Kreatives Schreiben, Schreibwerkstätten, Biographiearbeit, Kreativitätstherapien, Kulturprojekte

 

Ausgabe 18/2018

„Multiple Stimulierung“ und „Erlebnisaktivierung“ als Ziel und Methode geragogischer Weiterbildung für die Arbeit mit alten und kranken Menschen

Hilarion G. Petzold,  Düsseldorf/Amsterdam, (1988f)

 

Zusammenfassung: „Multiple Stimulierung“ und „Erlebnisaktivierung“ in der Integrativen Therapie mit alten Menschen (1988f)
In diesem Paper wird das Konzept der „Erlebnisaktivierung“ durch „multiple Stimulierung“ im sensorischen, perzeptuellen, motorischen, kognitiven und sozialen Bereich vorgestellt, wie es in der integrativen Arbeit mit alten Menschen und mit Kranken zum Einsatz kommt. Die selbsterfahrungszentrierte Vermittlung dieses Konzeptes in der Weiterbildung von Angehörigen helfender und pflegerischer Berufe bildet einen weiteren Schwerpunkt des Beitrages.

Schlüsselwörter: Multiple Stimulierung, Erlebnisaktivierung, Altenarbeit, Weiterbildung, Integrative Therapie

 

Summary: „Multiple Stimulation“ and „Experience Activation“ in Integrative Therapy with the Elderly (1988f)
This paper introduces the concept of „experiential activation“ through „multiple stimulation“ in the sensory, perceptual, motor, cognitive, and social realms, as used in integrative work with the elderly and the sick. The self-centered teaching of this concept in the further education of members of caring and nursing professions forms the second focus of the article.

Keywords: multiple stimulation, experiential activation, work with the elderly, continuing education, integrative therapy

 

petzold-1988f-multiple-stimulierung-geragogische-weiterbildung-arbeit-alte-menschen-heilkraft-sprache-18-2018 [1.02 MB]