FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

 

Integrative Bewegungstherapie
Internetzeitschrift für klinische Bewegungstherapie, Körperpsychotherapie und bio-psycho-sozial-ökologische Gesundheitsförderung  

Ausgabe 03/1994

Zur Konzentrativen Entspannung – Relaxationsmethode im Grenzbereich zwischen Physiotherapie und Psychotherapie

Brigitte Böttcher, Dresden

 

Zusammenfassung: Zur Konzentrativen Entspannung – Relaxationsmethode im Grenzbereich zwischen Physiotherapie und Psychotherapie

Es wird eine Methode beschrieben, die in den letzten Jahrzehnten für die Physiotherapeuten der ehemaligen DDR Schritt für Schritt an Bedeutung gewonnen hatte und in vielen Fachgebieten der Medizin zur Prophylaxe und Therapie funktioneller Störungen wie auch psychischer Erkrankungen eingesetzt wurde.

Diese Relaxationsmethode – die Konzentrative Entspannung nach Wilda-Kiesel – basiert auf der Arbeit von Elsa Gindler. Aber auch Anregungen aus der Konzentrativen Bewegungstherapie haben das Entstehen und die Weiterentwicklung der Konzentrativen Entspannung beeinflusst.

Schlüsselworte: Konzentrative Entspannung, Physiotherapie, Relaxationsmethode, Bewegungstherapie in der DDR, Wilda-Kiesel, Gindler.

 

Summary:  Concentrative relaxation – relaxation method between physiotherapy and psychotherapy

A method is described, which in the last few years of the  German Democratic Republic (DDR) has been imported.  It was used in many fields of medicine for prophylaxis and therapy of functional disorders as well as mental illness.  Mainly Physiotherapists worked with this method.

This Relaxation Method – Concentric Relaxation after Wilda-Kiesel based on the work of Elsa Gindler. But also suggestions from the Concentrative exercise therapy (KBT)  have the emergence and the further development of Concentrative Relaxation influenced.

Keywords: Concentrative relaxation, physiotherapy, relaxation method, exercise therapy in the GDR, Wilda-Kiesel, Gindler.

Download: 

boettcher-entspannung-relaxationsmethode-im-grenzbereich-physiotherapie-psychotherapie-IBT-03-1994 [391 kB]

*/?>