FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

Ausgabe 08/2010

„Identität im Wandel“ – Zur Bedeutung der Identitätstheorie der Integrativen Therapie für die Behandlung und das Rückfallgeschehen von drogenabhängigen Menschen

Hartmut Klos

 

Zusammenfassung: „Identität Im Wandel“ – Zur Bedeutung der Identitätstheorie der Integrativen Therapie für die Behandlung und das Rückfallgeschehen von drogenabhängigen Menschen
Das weitgehende Fehlen identitätstheoretischer Perspektiven in den meisten Behandlungsansätzen der Drogenhilfe und Suchtmedizin sollte dringend zu einer Hinwendung zu dem reichen Fundus der Integrativen Identitätstheorie führen.
Fremd- und Selbstzuschreibungen, die Ausgestaltung persönlicher und sozialer Identität sowie Identitätsmarker sind maßgeblich am Gelingen oder Misslingen von Behandlungsverläufen sowie am Rückfallgeschehen beteiligt. Die Behandlungsfüh-rung bedarf differenzierter kontextabhängiger Identitätsanalysen um Interventionen zur Identitätsstärkung vermehrt zu berücksichtigen. Rückfälle von drogenabhängigen Menschen müssen unter dem jeweiligen Identitätszugewinn und der Stärkung der sozialen und persönlichen Identität im jeweiligen Kontext betrachtet werden.

Schlüsselwörter: Integrative Therapie, Identitätstheorie, Drogenabhängigkeit, Behandlung, Rückfallgeschehen.

 

Summary: „Identity in transition“ – The importance of the identity theory of integrative therapy for the treatment and the relapse of drug addicts.
The extensive lack of perspectives of identity theories in most of the treatment approaches in the aid for drug users and addiction medicine should lead to an urgent turning to the rich fund of the “integrative identity theory”.
Attribution by others and self-attribution, the arrangement of personal and social identity as well as identity-markers are applicable and involved in success or failure of treatment processes as well as in the incidence of relapse. The treatment management requires differentiated and contextual analysis of identity to consider interventions to strengthen identity. Relapse of drug addicts have to be examined under the particular gain of identity und the strengthening of social and personal identity in the respective context.

Keywords: integrative therapy, identity theory, drug addiction, treatment, relapse.

 

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit für dieses kostenlose Internet-Archiv mit einer Spende. Für größere Spenden, ab 50 €, kann eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden. Konto der EAG-FPI bei Deutsche Bank Wipperfürth: IBAN  DE72 340700 240 59 22 000 00; BIC DEUTDEDB340.

klos_hartmut_identitaet-im-wandel_polyloge_8_2010a [483 kB]