FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

POLYLOGE
Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Naturtherapien und Kreativitätsförderung – Eine Internetzeitschrift für „Integrative Therapie“

Ausgabe 11/2019

Wissenschaftsbegriff, Erkenntnistheorie und Theorienbildung der „Integrativen Therapie“ und ihrer biopsychosozialen Praxis (2000h)
(Chartacolloquium III)

 Hilarion G. Petzold, Amsterdam/Düsseldorf

 

Zusammenfassung: Wissenschaftsbegriff, Erkenntnistheorie und Theorienbildung der „Integrativen Therapie“ und ihrer biopsychosozialökologischen Praxis (2000h) eingeleitet von Johanna Sieper (2019)
Der Text wurde im Zusammenhang der schulenübergreifenden Diskussion innerhalb der „Schweizer Psychotherapiecharta“ 1999/2000 erstellt, in dem verschiedene Therapierichtungen zu ihrer erkenntnistheoretischen und wissenschaftstheoretischen Position Stellung nehmen. Der Autor gibt diese Stellungnahme aus der Sicht der „Integrativen Therapie“ ab und wendet dabei sein Modell der metahermeneutischen Mehrebenenreflexion auf den Diskursprozess der Charta selbst an, indem er das „ärchäologische Erbe“ der Psychotherapie als säkularisierte Fortführung der „Pastoralmacht“ im Sinne Foucaults thematisiert und „kritisch problematisiert“. Die einleitende Vorbemerkung von Johanna Sieper stellt diesen wichtigen Text in den Kontext der Theorieentwicklung der Integrativen Therapie .

Schlüsselwörter: Epistemologie, Wissenschaftsbegriff, Theorienbildung, biopsychosozialökologische Praxis, Integrative Therapie


Summary: Concept of Science, Epistemology, Theory Building in Integrative Therapy and its Biopsychosocioecological Practice (2000h) introduced by Johanna Sieper (2019)
This text has been elaborated 1999/2000 for the context of the discussion between schools of psychotherapy within the „Schweizer Psychotherapiecharta“, a dicourse in which various orientations of psychotherapy are exposing their positions concerning epistemology an theory of science. The author offers his view from the position of „Integrative Therapy“ applying his model of metahermeneutic multilevel reflexion to the process of discourse within the Charta itself by thematizing and „critically problematizising“ the „archeological inheritage“ of psychotherapy as secularized perpetuation of „pastoral power“ in the line of Foucault.in her introductory preface Johanna Sieper is placing this important text in the context of theory development of Integrative Therapy.

Keywords: Epistemology, concept of science, theorizing, biopsychosocioecological practice, Integrative Therapy

 

 Download:

petzold-2000h-wissenschaftsbegriff-erkenntnistheorie-theorienbildung-integrative-therapie-polyloge-11-2019 [1.29 MB]

*/?>