FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

POLYLOGE
Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit
Eine Internetzeitschrift für „Integrative Therapie“

 

Ausgabe 13/2017

Das komplexe Leibkonzept der Integrativen Therapie (2004/2017)

Oliver Grund, Katja Richter, Gabriele Schwedland-Schulte, Hilarion Petzold

 

Zusammenfassung: Das komplexe Leibkonzept der Integrativen Therapie (2004/2017)
In kompakter Weise wird das „komplexe Leibkonzept“ der Integrativen Therapie von Petzold in seinen philosophischen Grundannahmen einer „klinischen Anthropologie“, entwicklungspsychologischen Dimensionen und seinen klinischen Konzepten dargestellt. Es kann – werden seine neurowisssenschaftlichen und evolutionsbiologischen Dimensionen (Petzold 2002j, 2003e, 2009c) noch hinzugezogen – als das umfassendste Modell moderner, körperorientierter (Psycho)therapie angesehen werden, das auch für andere Therapieverfahren Anregungen und Fundierungsmöglichkeiten bietet. Der Text erhält für die Neueinstellung eine kompakte Einführung von Hilarion Petzold.

Schlüsselwörter: Integrative Therapie, komplexes Leibkonzept, Körpertherapie, „klinische Anthropologie“

 

Summary: The Complex Body Concept of Integrative Therapy (2004/2017)
In a condensed way the „complex body concept“ of Petzold’s Integrative Therapy is presented in its philosophical basis of „clinical anthroplogy“, its developmental and its clinical dimensions. This approach can – particularly if its neuroscientific and evolutionary reasoning (Petzold 2002j, 2003e, 2009c)  is also taken into account – be considered as the most encompassing model of modern body oriented (psycho)therapy, which is offering also for other approaches of therapy inspiration and possibilities for groundbreaking conceptualisation. For this new posting the text is thoroughly prefaced by Hilarion Petzold.

Keywords: Integrative Therapy, Complex Body Concept, Body Therapy, Clinical Anthropolgy

 

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit für dieses kostenlose Internet-Archiv mit einer Spende. Für größere Spenden, ab 50 €, kann eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden. Konto der EAG-FPI bei Deutsche Bank Wipperfürth: IBAN  DE72 340700 240 59 22 000 00; BIC DEUTDEDB340.

grund-et-al-2004-2017-das-komplexe-leibkonzept-der-integrativen-therapie-polyloge-13-2017 [384 kB]