FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

POLYLOGE
Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit
Eine Internetzeitschrift für „Integrative Therapie“

 

Ausgabe 18/2016

Die Chance der Begegnung im therapeutischen Prozess
Relationalität als Heilungsweg

Susanne Geiger

 

Zusammenfassung: Die Chance der Begegnung im therapeutischen Prozess – Relationalität als Heilungsweg
In der vorliegenden Arbeit wird die Relationalität als ein Aspekt der therapeutischen Beziehung diskutiert. Es werden die sieben relationalen Modalitäten dargestellt und sowohl entwicklungspsychologisch als auch in ihrer Bedeutung und ihrem Vorkommen im Therapieprozess erörtert. Unter Hinzuziehung der drei integrativen Pathogenesemodelle wird der Begriff des Traumas entfaltet und in seinen Wirkungen auf die Relationalität beschrieben. Anhand der  Schilderung von  Übertragungs-, Regressions- und Abstinenzphänomenen entfalten sich in Theorie und Praxeologie über die  fünf relationalen Tiefungen psychotherapeutische Zugangswege.

Schlüsselwörter: Relationalität, therapeutische Beziehung, Übertragungsphänome, Trau- ma, ambulante Therapie

 

Summary: The chance of encounter in the process of therapy – relationality as pathway to healing
In this presentation, the relationality is     discussed    as a core aspect of the     therapeutic relationship. The seven relational modalities are presented both in developmental psychology and their importance and their occurrence in the therapy process is explained. Referring to three integrative models of pathogenesis the concept of trauma is unfolded and its effects on relationality is described.
Based on the description of transference, regression and abstinence phenomena theory and praxeology on five relational levels of deep intensity in psychotherapeutic are presented.

Keywords: relationality, therapeutic relationship, phenomena of transference, trauma , outpatient therapy

 

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit für dieses kostenlose Internet-Archiv mit einer Spende. Für größere Spenden, ab 50 €, kann eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden. Konto der EAG-FPI bei Deutsche Bank Wipperfürth: IBAN  DE72 340700 240 59 22 000 00; BIC DEUTDEDB340.

geiger-chance-der-begegnung-im-therapeutischen-prozess-relationalitaet-heilungsweg-polyloge-18-2016 [500 kB]