FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

Ausgabe 19/2008

POLYLOGE: Materialien aus der Europäischen Akademie für psychosoziale Gesundheit – Ausgabe 19 Jg. 2008

INTEGRATIVE SOZIOTHERAPIE-zwischen Sozialarbeit, Agogik und Psychotherapie
Zur Konnektivierung von Modellen der Hilfeleistung und Entwicklungsförderung für optimale Prozessbegleitung

Hilarion G. Petzold, Johanna Sieper, Düsseldorf

 

Zusammenfassung: INTEGRATIVE SOZIOTHERAPIE – zwischen Sozialarbeit, Agogik und Psychotherapie. Zur Konnektivierung von Modellen der Hilfeleistung und Entwicklungsförderung für optimale Prozessbegleitung
Die Arbeit stellt das Konzept der Soziotherapie vor, wie sie im Rahmen des Integrativem Ansatzes als eigenständigen Weg psychosozialer Hilfeleistung entwickelt wurde, der zwischen Medizin und Sozialarbeit, Psychotherapie und Agogik (Bildungsarbeit) angesiedelt ist und eine biopsychosoziale Ausrichtung hat. Historische Hintergründe, gegenwärtige Entwicklungen werden aufgezeigt, insbesondere die Idee des Casemanagements und des Case Managers, in der Bedeutung leicht umakzentuiert als „optimierende Prozessbegleiter“ (u.a. um das verdinglichende „Fall“ zu vermeiden). Es wird die weniger verdinglichende Idee der „optimalen Prozessbegleitung und -förderung“ und des „Prozessbegleiters“ im konzeptuellen Rahmen des Integrativen Ansatzes vorgestellt.

Schlüselwörter: Soziotherapie, Theorie und Methodik, Case Management, Prozessoptimierung, Prozessbegleiter und -manager

 

Summary: INTEGRATIVE SOCIOTHERAPY – Between Social Work, Agogics, and Psychotherapy. Connecting Models of Help and Development for Optimal Process Guidance
This article presents the concept of sociotherapy, developed within the Integrative Approach as an original “pathway of psychosocial help”, which is situated between medicine and social work, psychotherapy and agogics (educational practice) being rooted in a biopsychosocial approach. The historical and current developments are depicted, particularly the concepts of “Casemanagement” und “Case Manager” which is reaccentuated with a slight shift in meaning to “optimal process facilitator” (a.o. tho avoid the reifying word “case”). The less alienating idea of “process facilitation and optimizing” and of a “process optimizer” is presented within the conceptual framework of the Integrative Approach.

Keywords: Sociotherapy, Theory and Methods, Case Management, Process Optimizing, Process Facilitator and Manager.

 

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit für dieses kostenlose Internet-Archiv mit einer Spende. Für größere Spenden, ab 50 €, kann eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden. Konto der EAG-FPI bei Deutsche Bank Wipperfürth: IBAN  DE72 340700 240 59 22 000 00; BIC DEUTDEDB340.

petzold_sieper_polyloge-19-2008 [354 kB]