FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

 

POLYLOGE
Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Naturtherapien und Kreativitätsförderung – Eine Internetzeitschrift für „Integrative Therapie“

Ausgabe 20/2021

„Nature Arts, Forest Art – Natur heilend erleben und gestalten

Ilse Orth, Hilarion G. Petzold,  Hückeswagen (2021)

 

Zusammenfassung: NatureArts und ForestArt Therapy -Natur  heilend erleben  und gestalten (Ilse Orth, Hilarion G. Petzold 2021)
Der Beitrag stellt die in der Integrativen Therapie von Petzold, Orth und Sieper seit Ende der 1960er Jahre entwickelten Methoden der Naturtherapie und ForestArt Therapie vor (Petzold, Petzold-Heinz, Sieper 1972), seiner Zeit eine Pionierarbeit. Sie ermöglichen heilsames Naturerleben durch multisensorische und naturästhetische Erfahrungen, ko-kreatives Gestalten in Naturkontexten (Wald, Feld, Flur, Heiden, Auen) mit Poesie, Malerei, Collagen mit Naturmaterialien), um Entfremdungsphänomene zu überwinden, Zivilisationsschäden zu kompensieren, Stress-, Überforderungsbelastungen, Burn-Out auszugleichen. Als psychotherapeutische Behandlungen ergänzende Methoden, die nonverbale und aktionale Momente einbringen, können sie zur Therapie von Depressionen, Angststörungen, Persönlichkeitsstörungen, ökopsychosomatischen Beschwerden wichtige Beiträge leisten. In modernen multimodalen Therapiekonzeptionen, die mit personalisierten „Bündeln therapeutischer Maßnahmen“ arbeiten (Petzold 2014i), werden sie zunehmend Bedeutung gewinnen. Sie sensibilisieren überdies in unsere Zeiten ökologischer Bedrohung und Zerstörung für die Verletzlichkeit der Natur und fördern einen ökophilen und ökosophischen Lebensstil.

Schlüsselwörter: Naturtherapie, ForestArt Therapie, naturästhetische Erfahrung, Heilkraft der Natur, Integrative Therapie


Summary: NatureArts and ForestArt Therapy – experiencing and molding nature in a healing manner (
Ilse Orth, Hilarion G. Petzold 2021)
The article presents the methods of nature therapy and ForestArt therapy developed in integrative therapy by Petzold, Orth and Sieper since the end of the 1960s (Petzold, Petzold-Heinz, Sieper 1972), which was a pioneering work at the time. They enable a healing experience of nature through multi-sensory and natural aesthetic experiences, co-creative design in natural contexts (forest, field, meadows, heath, floodplain) with poetry, painting, collages with natural materials) in order to overcome phenomena of alienation, to compensate civilization diseases, stress and excessive demands and burn-out. As methods complementary to psychotherapeutic treatments that introduce non-verbal and actional moments, they can make important contributions to the treatment of depression, anxiety disorders, personality disorders and eco-psychosomatic complaints. In modern multimodal therapy concepts that work with personalized “bundles of therapeutic measures” (Petzold 2014i), they will become increasingly important. In our times of ecological threats and destruction, they also raise awareness of the vulnerability of nature and promote an ecophilic and ecosophical lifestyle.

Keywords: Nature therapy, ForestArt therapy, natural aesthetic experience, healing power of nature, integrative therapy

 

Download:

orth-petzold-2021-nature-arts-forest-art-natur-heilend-erleben-gestalten-polyloge-20-2021 [833 kB]