FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

Ausgabe 33/2008

„Methodenintegrativ“ und „multimodal“ – kokreative Strategien in den „Konfluxprozessen“ der „Integrativen Therapie“
Zur Geschichte und Bedeutung der Begriffe

Hilarion G. Petzold, Düsseldorf, Erica Brühlmann-Jecklin, Zürich,
Ilse Orth, Erkrath, Johanna Sieper, Düsseldorf

 

Zusammenfassung:
„Methodenintion“ und „multimodal“ – kokreative Strategien in den Konfluxprozessen der„Integrativen Therapie“. Es wird eine kurze Begriffsbestimmung und Begriffsgeschichte wesentlicher integrativtherapeutischer Konzeptegegeben: Methodenintegration, Multimodalität als kokreativen Modellen und Arbeitsformen.

Schlüsselworte: Psychotherapeutische Methodenlehre, Methodenintegration, Multimodalität, Kokreativität, Integrative Therapie

 

Summary:
Integration of Methods and Multimodality – Cocreative Strategies in Conflux Processes of IntegrativeTherapy“. A brief definition und history of concepts as “Integrations of Methods”, “Multimodality”, “Cocreativity” as developed in Integrative Therapy is given.

Keywords: Theory of Methods ins Psychotherapy, Integration of Methods, Multimodality, Cocreativity, Integrative Therapy

 

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit für dieses kostenlose Internet-Archiv mit einer Spende. Für größere Spenden, ab 50 €, kann eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden. Konto der EAG-FPI bei Deutsche Bank Wipperfürth: IBAN  DE72 340700 240 59 22 000 00; BIC DEUTDEDB340.

petzold_bruehlmann_et_al_polyloge_33-2008 [169 kB]