FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

 

POLYLOGE
Materialien aus der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Naturtherapien und Kreativitätsförderung – Eine Internetzeitschrift für „Integrative Therapie“


Ausgabe 36/2019

Diskriminierung als «Ursache hinter den Ursachen» psychischer Erkrankung

Überlegungen im Themenbereich «Dimensionen anthropologischer Gesundheit- und Krankheitslehre in der
Integrativen Therapie»

Rahel Pfiffner, Zürich

 

Zusammenfassung: Diskriminierung als «Ursache hinter den Ursachen» psychischer Erkrankung

Die anthropologische Krankheitslehre der Integrativen Therapie bezieht die historische, die soziale und politische Dimension von Krankheit und Gesundheit mit ein. Nur in Kontext und Kontinuum können Pathogenese und Salutogenese sinnvoll erfasst und behandelt werden. Dies wird veranschaulicht anhand des Beispiels polizeilicher Routinekontrollen westafrikanischer Migranten in Zürich. Diese Routinekontrollen werden im Kontext multipler Entfremdung verortet und als „Ursache hinter den Ursachen“ betrachtet.

Schlüsselwörter: Integrative Therapie, Diskriminierung, Ursachen von Diskriminierung, Dimensionen von Krankheit, Migranten in Zürich

 

Summary: Discrimination as “cause behind the causes” of mental illness

The anthropological theory of illness of Integrative Therapy includes the historical, social and political dimension of disease and health. Only by considering context and continuum, pathogenesis and salutogenesis can be understood and treated in a sensible way. This is illustrated by the phenomenon of racial profiling of West African immigrants in Zurich which is seen in the context of multiple alienation and which exemplifies “causes behind causes”.

Keywords: Integrative therapy, discrimination, causes of discrimination, dimensions of disease, migrants in Zurich

 

Download:

pfiffner-diskriminierung-als-ursache-hinter-den-ursachen-psychischer-erkrankung-polyloge-36-2019 [442 kB]