Petzold H.G.(1997h): Integrative Therapie ist nicht Gestalttherapie trotz vieler Gemeinsamkeiten
Petzold H.G.(1997h): Integrative Therapie ist nicht Gestalttherapie – trotz vieler Gemeinsamkeiten


Zusammenfassung: Integrative Therapie ist nicht Gestalttherapie – trotz vieler Gemeinsamkeiten

Der Artikel befasst sich mit Gemeinsamkeiten und Divergenzen von Gestalttherapie und Integrativer Therapie. Anlass ist eine Kontroverse mit Peter Schulthess zu diesem Thema. Es wird gezeigt, dass der Integrative Ansatz schon vor unserem Kontakt mit der Gestalttherapie deutlich konturiert war, zur Phänomenologie die Hermeneutik einbrachte, die Entwicklungspsychologie der Lebensspanne, die Arbeit mit „kreativen Medien“, von Petzold und Sieper 1965 inauguriert und viele andere Innovationen und natürlich eine fundierte, umfassende Theorie.

Schlüsselworte:
Gestalttherapie, Integrative Therapie, Differenz Theorieentwicklung


Summary: Integrative Therapy is not Gestalt Therapy – in spite of many common positions
The article is dealing with common and divergent concepts in Gestalt Therapy an Integrative Therapy. It is shown that the Integrative Approach was quite clearly formulated before our contact with Gestalt Therapy and brought to its phenomenology the hermeneutic approach, life span developmental psychology, work with “creative media” as inaugurated by Petzold and Sieper back in 1965, and many other innovations, most of all a well grounded broad approach to theory.

Keywords: Gestalt Therapy, Integrative Therapy, Differences, Theory Development.

 

Download:

pdf petzold-1997h-integrative-therapie-ist-nicht-gestalttherapie-trotz-gemeinsamkeiten-textarchiv-1997 130.30 Kb