FPI-Publikationen FPI-Publikationen FPI-Publikationen

Supervision

Theorie – Praxis – Forschung
Eine interdisziplinäre Internet-Zeitschrift

2001 gegründet und herausgegeben von Univ.-Prof. Dr. mult. Hilarion G. Petzold, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen, Donau-Universität Krems, Institut St. Denis, Paris, emer. Freie Universität Amsterdam

In Verbindung mit:
Univ.-Prof. Dr. phil. (emer.) Jörg Bürmann, Universität Mainz
Prof. Dr. phil. Wolfgang Ebert, Dipl.-Sup., Dipl. Päd., Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
Dipl.-Sup. Jürgen Lemke, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
Prof. Dr. phil. Robert Masten, Department of Psychology, Faculty of Arts, University of Ljubljana, Slovenia
Prof. Dr. phil. Michael Märtens, Dipl.-Psych., Fachhochschule Frankfurt a.M.
Univ.-Prof. Dr. phil. Heidi Möller, Dipl.-Psych. Universität Kassel
Lic. phil. Lotti Müller, MSc., Psychiatrische Universitätsklinik Zürich, Stiftung Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Rorschach
Dipl.-Sup. Ilse Orth, MSc., Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Hückeswagen
Prof. Dr. phil. (emer.) Alexander Rauber, Hochschule für Sozialarbeit, Bern
Ireen Ruud, MSc., Høgskolen i Buskerud, Norwegen.
Prof. Dr. phil. Brigitte Schigl MSc., Department für Psychotherapie und Biopsychosoziale Gesundheit, Donau-Uni. Krems
Univ.-Prof. Dr. phil. Wilfried Schley, Universität Zürich
Dr. phil. Ingeborg Tutzer, Bozen, Stiftung Europäische Akademie für psychosoziale Gesundheit

SUPERVISION – eine interdisziplinäre Internetzeitschrift für ‚Supervision‘ – Peer Reviewed Journal – ISSN 2511-2740

© FPI-Publikationen, Verlag Petzold + Sieper Hückeswagen.
www.fpi-publikation.de/supervision 

Redaktion:
Prof. Dr. phil. Johanna Sieper, EAG – FPI, Wefelsen 5, D – 42499 Hückeswagen,
e-mail: Forschung@integrativ.eag-fpi.de

Ausgabe (Ergebnisse 151-175 von 191) Zugriffe
04/2006, Eckhoff Ruth, Petzold H.G.: HYPER-excentricity at WORK 3253
03/2006, Wijnen Hester van: Berufliche Identität und Supervision 4119
02/2006, Edlhaimb-Hrubec Christiana Maria: Die „Supervisorische Beziehung“ 3712
01/2006, Knaus Klaus-Josef, Petzold H.G., Müller Lotti: Supervision im Feld der Altenhilfe 4232
12/2005, Heuring Monika, Petzold H.G.: Rollentheorien, Rollenkonflikte, Identität, Attributionen 6664
11/2005, Heuring M., Petzold H.G.: Emotion, Kognition – Supervision 3694
10/2005, Eichert Hans-Christoph, Supervision und beruflicher Stress im psychiatrischen Bereich 3609
05/2005, Brühlmann-Jecklin E., Petzold H.G.: Die Konzepte "social network" und "social world" 4427
04/2005, Gebhardt Mareike, Petzold H.G.: Die Konzepte "Transversalität" und 3220
03/2005, Petzold H.G., Müller M.: Modalitäten der Relationalität 3220
02/2005, Edlhaimb-Hrubec Christiana Maria: Etymologische Fragmente zu Wort und Begriff 3280
Update 01/2005 (2005e), Petzold H.G.: Über die Unsensibilität von Supervisoren 3485
Update 2005, 18/2003 (überarbeitet), Giglleiner A.: Qualifiziert Begleiten 2645
17/2004, Dürscheid Karin: Integratives Projektmanagement 3157
15/2004, Müller M.: Rollentheorien und Rollenkonfliktmodelle 3669
13/2004, Sange P.: Integrative Supervision mit dem Thema Sterben und Tod 3417
12/2004, Waibel M.J.: Integrative Supervision in der Ausbildung von Physiotherapeuten 3753
11/2004, Waibel M.: Konzepte des Sozialen Netzwerks 3460
03/2004, Jakob-Krieger C., Dreger B., Schay P., Petzold H.G.: Mehrperspektivität 3413
02/2004, Petzold, Leitner, Orth, Sieper, Telsemeyer : Mythos Supervision? Zur Notwendigkeit von … 3350
01/2004, Leitner,Martens,Petzold,Telsemeyer: Die Qualität von "Psychotherapeutischer Medizin" 2638
19/2003, Eichert H.-C.: Ohnmacht und Supervision. 3281
18/2003, Giglleitner A.: Qualifiziert Begleiten 2645
17/2003, Neckel H.: Die Rolle des Beraters 3529
16/2003, Brühlmann-Jecklin E.: Politisches Engagement 2631
*/?>